Planet of Sports goes extreme – Die DSDS Kritik – Dritte Mottoshow

Am Samstag Abend ging in Köln die Dritte Mottoshow von Deutschland sucht den Superstar mit dem Thema „Party Hits“ über die Bühne.

Ich möchte jetzt ehrlich gesagt nichts mehr zu den Geschehnissen von letzter Woche sagen, da es meiner Meinung um die musikalischen Leistungen der Kandidaten geht und um nichts anderes.

Die Top 8

Sarah Kreuz: I Will Survive (Gloria Gaynor)

Erstmal gratulation zu einem sehr ehrlichen Einspielfilm. Es geht in der Show um den Gesang und um nichts anderes. Der Auftritt war meiner Meinung nach mittelmäßig, nicht mehr und nicht weniger. Die Auftritte in den letzten Wochen waren klar besser. Ich hoffe, dass sie nächste Woche wieder zeigen kann, was sie drauf hat. Mich hat es in dieser Woche nicht vom Hocker gerissen.

Planet of Sports goes extreme – Die DSDS Kritik – Zweite Mottoshow

In Köln ging gestern Abend die Zweite Mottoshow von Deutschland sucht den Superstar über die Bühne.

Thema diesmal: Geschlechtertausch – Die Männer sangen Songs von Frauen und Frauen Songs von Männern.

Bevor es meine persönliche Kritik gibt, aber noch 1 bis 2 Anmerkungen.

In dieser Staffel fällt besonders auf, dass die verrückten bzw. die Außergewöhnlichen besonders gehypt werden. Das gilt für Benny Kieckhäben, Annemarie Eilfeld und Holger Göpfert.

Es geht hier weniger um die Drei, sondern eher um die Medien. Wieso? Weil sich die Drei besser zu Geld machen lassen, als Andere, weil sie einfach verrückte Dinge tun und sich besser vermarkten lassen. Der Name der Show heißt aber Deutschland sucht den Superstar und nicht Deutschland sucht die Geldmaschine.