Review: WWE Summerslam 2008

Hey@all,

in der letzten Nacht ging im Conseco Fieldhouse – Indianapolis, Indiana mit dem Summerslam einer der Big 4 PPV über die Bühne.

Die Matches

1. Match

MVP besiegte Jeff Hardy

Wir sahen einen sehr guten Opener. Ich habe mir fast schon gedacht, dass dieses Match den Summerslam eröffnen wird. Das Match war wie immer bei den beiden sehr anspruchsvoll und abwechslungsreich. Die Frage am Anfang war, ob MVP mal wieder gewinnen darf. So kam es dann auch, nachdem der United States Champion Shelton Benjamin vor dem Ring stand und Hardy auf ihn drauf sprang. Als er wieder im Ring war wurde er dann von MVP abgefertigt. Pin 1,2,3 und fertig. Der Sieg für MVP war vollkommen in Ordnung. Mit Shelton Benjamin hat Jeff Hardy nun eine neue Fehde um den United States Championship. Für MVP müsste es jetzt steil bergauf gehen. Ich tippe auf eine Fehde mit Triple H um den WWE Championship.

Bewertung: 8,0 von 10 Punkten

2. Match

Intercontinentel Championship & Woman`s Championship

Beth Phoenix und Santino Marella besiegen Kofi Kingston & Mickie James

Titelwechsel

Die Titelwechsel hatten sich in den letzten Wochen klar angedeutet, da Beth & Santino riesig gepusht wurden und ihre „Lovestory“ bei den Fans richtig gut ankommt. Das Match war nicht besonders lang, sodass wir nicht ganz soviel von den vieren zu sehen bekommen haben. Am Ende gab es den Pin von Beth an Mickie. Mit Beth als Womans Champion kann man wie ich finde gut leben. Mit Santino als IC Champion? Naja, wer weiß, ob das so bleibt. Die Gerüchte vermehren sich, dass evtl. sogar Beth Phoenix den IC Titel von Santino haben will. Die Story ist richtig gut und bleibt weiterhin spannend. Ich bin gespannt, wie es mit Mickie & Kofi weiter geht.

Bewertung: 6,0 von 10 Punkten

3. Match

ECW Championship

Matt Hardy besiegte Mark Henry via DQ

Es war der Witz des Abends. Nach einer ganz guten Story bei ECW war das PPV Match der beiden bereits nach 30 Sekunden zuende. Matt verpasste Mark Henry den Twist of Fate. Beim anschließenden Cover und dem vermeintlichen Sieg mischte sich Tony Atlas ein und es gab nur einen DQ Sieg für Matt Hardy. Am Ende rettete Jeff Hardy seinen Bruder aus den fängen von Atlas und Henry. Die Fehde geht weiter…

Bewertung nicht möglich

4. Match

World Heavyweight Championship

CM Punk besiegte JBL

Das Match war relativ gut, dass soll was heißen bei dieser Paarung. JBL hat hier bewiesen, dass er noch nicht ganz eingerostet ist. Er hat ein für seine Verhältnisse ein richtig gutes Match gezeigt. Punk war wie immer, nicht gut, nicht schlecht. Aber eben nichts besonderes wie ich finde. Das der Titel nicht wechselt war klar. Am Ende gab es den GTS für JBL. Ich bin gespannt, wer der neue Gegner für Punk wird.

Bewertung: 7,0 von 10 Punkten

5. Match

WWE Championship

Triple H besiegte The Great Khali

Ein Match, dass besser war als viele gedacht haben. Khali wirkte sehr dominant und durfte seine ganzen Haltegriffe auspacken. Triple H konnte nicht viel entgegenbringen. Vielleicht haben ja sogar ein paar Fans an einen Titelwechsel gedacht, aber das wäre ja fast unmöglich. Am Ende durfte Triple H nach mehreren versuchen, den Pedigree endlich durchziehen und somit den Titel verteidigen. Meiner Meinung nach haben sie Triple H ein bisschen zu schwach dargestellt.

Bewertung: 5,0 von 10 Punkten

6. Match

Batista besiegte John Cena

Das langerwartete Match zwischen John Cena und Batista stand an und es hielt was es versprach. Wir sahen ein richtig gutes Match. Beide durften richtig viel zeigen und es gab einfach alles. FU, Batista bomb usw. Dazu viele nearfalls und 2 counts. Es war wirklich sehr spannend. Am Ende durfte für mich überraschend Batista gewinnen und somit den ersten Sieg gegen Cena einfahren. Es fällt auf, dass John Cena nach seiner Rückkehr beim Rumble ziemlich viele Matches verliert, ich bin gespannt, wie die WWE weiter mit ihm plant. Batista wird wohl in den nächsten Wochen in den Main Event gepusht um dort auf CM Punk zu treffen. Oder geht es doch weiter mit Cena? Wer weiß. Das muss man abwarten. Heute Nacht findet ja die nächste RAW Ausgabe statt.

Bewertung: 9,0 von 10 Punkten

7. Match

HELL IN A CELL

The Undertaker besiegte Edge

Es war natürlich der erwartete Main Event und so war es auch. Edge kam lachend und voller Vorfreunde in die Halle, so als wenn er gerade aus der Irrenanstalt entlassen wurde. Er grinste auch noch, als der Taker seine Rückkehr antrat. Selbst in den ersten Sekunden des Matches schaute Edge noch wie ein Psychopath. Einfach richtig gut gespielt von Edge. Das Match war wie erwartet das Match of the Night mit vielen Sportlights, harte Attacken mit den vielleicht besten Workern, die im moment in der WWE unter Vertrag stehen. Es war sehr ansehnlich und wirklich einfach nur gut. Es war eines der besten Hell in a Cell Matches in den letzten Jahren. Stühle, Tische, Leitern, Kameras, alles wurde eingesetzt. Brutal hart und sehr glaubwürdig. Der Cell wurde auch ausgenutzt. Z.b beim Spear von Edge, als der Taker mit einem Teil des Käfigs nach draußen flog. Nun hatten wir ein Loch im Käfig. Es wurde aber dennoch im Käfig weitergemacht. Der Taker zeigte u.a auch einen Spear gegen Edge. Am Ende gab es wie gewohnt einen Tombstone vom Taker an Edge. Nach dem Match machte der Taker weiter und fertigte Edge richtig ab, in dem er ihm von einer Leiter mit dem chokeslam auf die Matte krache, so dass diese kaputt ging und Edge auf den Hallenboden krachte. Der Ring war kaputt und der Taker feierte. Aus dem Krater im kaputten Ring kam dann noch Feuer. Der Taker kam, sah und siegte. Ich bin sehr gespannt, wie es weiter geht und ob die Fehde weitergeht. Ich habe wirklich keine Ahnung was die WWE hier macht. Ich bin sehr gespannt.

Bewertung: 10 von 10 Punkten

Im Laufe der Show gab es dann noch den angekündigten Auftritt von Shawn Michales. Dieser kam mit seiner Frau zum Ring und sagte, dass er seine Karriere beenden würde. Es seih zu gefährlich mit dem kaputten Auge weiterzumachen. Einige Fans in der Halle fingen an zu weinen. Er erinnerte an seine großen Matches und seine Erfolge. Chris Jericho kam heraus und er sagte zu HBK, dass er seinen Kindern und allen Leute sagen soll, dass er, Chris Jericho die Karrie von Shawn Michaels beendet hat. HBK konterte dann, dass Chris Jericho nie ein Shawn Michals werden würde. Dann wollte die Frau von Shawn Michaels gehen, sie zog HBK am Arm, daraufhin gab es einen Faustschlag von Jericho in die Richtung von Shawn Michaels. Dieser duckte sich und Jericho schlug die Frau von HBK KO. Jericho verschwand und HBK kümmerte sich um seine Frau. Wir müssen abwarten, wie diese Fehde weiter geht. Heute bei RAW wird diese Storyline fortgesetzt.

Der Summerslam war eine recht gute Veranstaltung mit wenigen Überraschungen aber mit teils guten Matches. Mir haben die Backstagesegmente ein bisschen gefehlt. Einmal sahen wir Maria mit Beth und Santino und das war es auch. Naja, vielleicht beim nächsten mal.

Das war der Review zum Summerslam.

Bis demnächst

geschrieben von Florian Hellmuth

Veröffentlicht von Florian

Medien-Blogger, Community-Manager, Sportfan.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: