Olympia im deutschen Fernsehen – Viele Enttäuschungen, wenige Lichtblicke

Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten, aber das,was insbesondere
ARD/ZDF bei diesen Spielen geboten haben war enttäuschend.

Beide Sender haben sich leider darauf beschränkt die deutschen
Medaillenaspiranten und deren Bewerbe im Bild zu zeigen, und falls gerade
niemand einen Wettkampf absolvierte wurden die bereits erfolgreichen
Athleten ins Studio geladen.

Außerdem zeigte sich während der Live-Übertragungen, dass die öffentlich
rechtlichen Zuschauer fast nur über die Deutschen informiert wurden und die
anderen als fast nicht erwähnenswert angesehen wurden. Beim Rudern war das
besonders gut erkennbar. Bei schwachen Leistungen der deutschen Teilnehmer
wurde dann schon während der Wettkämpfe bilanziert, die Entscheidung
verfolgte man nebenbei. Diese sehr einfältige Übertragungsweise fand ihren
Höhepunkt in den Studiomoderationen von Lierhaus/ Antwerpes und Cerne/
Steinbrecher. Keiner der 4 hatte wirklich Ahnung von den Sportarten, die sie
im Vorhinein oft erklärten, dafür waren alle 4 absolut medaillenfixiert und
jeder Wettkampf ohne eine solche für das deutsche Olympiateam wurde als
Enttäuschung angesehen.

Einige wenige Sportjournalisten aus dem öffentlich rechtlichen Bereich
schafften es dennoch sich vom biederen Durchschnitt abzusetzen. Herrmann
Valkyser und Peter Grube beispielsweise kommentierten die Turmspringen mit
einer Begeisterung und Präzision wie man sie von ARD/ZDF Reportern gar
nicht gewöhnt ist. Auch Roman Bonnaire, der Tischtennisexperte der ARD hat
durch Fairness, Kompetenz und Begeisterung für den Sport überzeugt.

Einer der Lichtblicke waren sicherlich auch die Übertragungen auf den
digitalen Kanälen. Dort konnte man die Bewerbe als Ganzes verfolgen und
bekam nicht immer nur einige Sequenzen geboten. Man konnte sich ein Bild vom
Wettkampf und dem Verlauf machen, sodass man das Resultat am Ende auch
besser einzuschätzen wusste. Außerdem fielen die Studiomoderationen aus,
sodass man wirklich „Sport pur“ genießen konnte. Die Reporter wirkten dort
auch oft lockerer und nicht so deutlich auf die Deutschen fixiert.

Wem diese Übertragungen nicht zusagten, konnte noch auf Eurosport
zurückgreifen. Die Werbung, die der europäische Spartenkanal bereits im
Vorfeld machte lies einiges erwarten. Einige Magazine, Berichte und viele
Live-Entscheidungen wurden angekündigt. Vor allem aber Letzteres war nicht
wirklich zufrieden stellend. Eurosport hat sich auf 5 – 10 Sportarten
spezialisiert die man während der Olympiade sehr ausführlich zeigte und hat
die anderen Disziplinen in kurzen Einspielern zusammengefasst. Dort wurden
dann in 20-30 Sekunden langen Beiträgen die entscheidenden Bilder gezeigt
und die Sieger vorgestellt.

Trotz der einseitigen Übertragungen schaffte es Eurosport großartige
Übertragungen auszustrahlen, vor allem bei den Schwimmwettkämpfen konnte
sich Matthias Stach durch Emotion und gute Recherche auszeichnen

Das waren sie also, die olympischen Sommerspiele von Peking. Hoffen wir auf
eine Besserung der übertragenden Kanäle bei den Spielen von London.

geschrieben von Jakob Fischer

Veröffentlicht von Florian

Medien-Blogger, Community-Manager, Sportfan.

Ein Kommentar zu “Olympia im deutschen Fernsehen – Viele Enttäuschungen, wenige Lichtblicke

  1. Ich fand das es einige Überraschungen gab…

    z.b. Rethy beim Hockey oder Krause statt Naß beim Handball…

    Am schlimmsten persönlich fand ich Bernd Schmelzer beim Fußball…

    Der konstanteste Reporter aus meiner Sicht war Norbert Galeske. Egal ob Frauenfußball, Basketball oder Rudern, der Typ war einfach Spitze.

    Aber im Großen und Ganzen wie Jakob schon erwähnte war diese Olympiader eine journalistische Enttäuschung.

    Chrissi

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: