Damit haben wir gerechnet: Tim Wiese unzufrieden

Der Bremen Keeper Tim Wiese ist bekannt dafür, dass er sagt, was er denkt. Bei der WM 2010 in Südafrika wird Wiese nur die Nummer 2 im Tor sein. Er selbst findet das natürlich nicht so toll.

Es ist die fast unendliche Geschichte. Tim Wiese und sein Platz als Torwart in der Nationalmannschaft. Er hoffte bis zum Schluss, dass er bei der WM 2010 für die deutsche Nationalmannschaft im Tor stehen würde. Wie nun seit einigen Tagen bekannt, wird dies nicht der Fall sein. Jogi Löw schenkt sein Vertrauen dem Schalker Manuel Neuer.

Er selbst sagte in einem Interview

„Ich habe wohl nicht alles gegeben.“

Quelle: Bild-Interview

Wie man Wiese kennt, dann muss man diese Aussage anders interpretieren. Er meint das natürlich nicht ganz ernst, sondern eher so, dass Löw seine gezeigten Leistungen nicht so ganz respektiere bzw. gesehen hat.

Weiter sagte er:

„Einen Grund, warum ich nur Nummer zwei bin, habe ich jedenfalls nicht erfahren.“

Quelle: Bild-Interview

Ich denke, davon kann Torsten Frings ein Lied singen, aber dass nur nebenbei. Laut Wiese war es ihm klar, dass er nur die Nummer 2 in Südafrika sein wird, da er vom DFB den Koffer mit der Nummer 12 bekam.

Als erstes muss man aber feststellen, dass wir in Deutschland alles andere als ein Torwart-Problem haben. Ich denke jeder Torwart, der in die Nationalmannschaft eingeladen wird, hat das Potenzial bei einer WM im Tor zu stehen. Viele andere Länder wären froh, wenn sie so ein Problem hätten wie wir. Natürlich wollen alle spielen, aber es kann am Ende nur einen geben. Nun hat sich Löw für Neuer entschieden und ich kann das nachvollziehen. Im Gegensatz zu Wiese war Manuel Neuer relativ ruhig und hat nicht gefordert, dass er in Südafrika die Nummer 1 tragen will.

Das tat aber Wiese, und wie man Jogi Löw kennt, kommt fordern bei ihm nicht gut an. Der Vorteil von Wiese wäre vielleicht, dass er mehr Erfahrung hat, auch wenn Neuer bereits Champions League Spiele bestritt. Von der Qualität her sind beide gut, ich möchte nicht entscheiden, wer denn nun vom Potenzial her besser ist. Neuer ist jünger und Löw setzt für diese WM eher auf jüngere Spieler vielleicht ist das ein Pro-Argument für Neuer?

Im Großen und Ganzen sind die Gründe und die Diskussionen jedenfalls völlig egal, denn der Bundestrainer hat entschieden und das muss jeder akzeptieren, auch wenn es schwer fällt. Es sind keine 2 Wochen mehr bis zur WM und was die Mannschaft kurz vor dem Turnier nicht braucht, ist Unruhe. Daher sollte man schauen, dass man im Team wieder zur Ruhe kommt, damit man sich zu 100 % auf das Turnier vorbereiten kann.

Hoffen wir also, dass es ab jetzt keine negativen Berichte und Frustrationen von Spielern gibt, sodass auch in der Mannschaft endlich positive WM Stimmung aufkommen kann.

Geschrieben von Florian Hellmuth

Ein Kommentar zu „Damit haben wir gerechnet: Tim Wiese unzufrieden

Gib deinen ab

  1. Tim ist einfach der beste deutsche Torhüter und er hat Recht damit, daß der Trainer-Trupp „mutlos“ wie immer gehandelt hat. Letztlich steht doch nur deshalb Neuer im Tor, weil er das Schwiegerdsohn-Image hat und weil er bei der U21 EM im Tor stand. Ich mag Typen wie Wiese, diee sagen was sie denken und nicht so angepasst sind wie die anderen Milchbubis (Lahm, Mertesacker, Khedira und Co…) Wir haben heute leider nur noch eine Truppe aus Mitläufern und keine wahren Persönlichkeiten mehr im Fussball. Man sehe sich nur die langweiligen saubergespülten Interviews der öffent. rechtl. Fernseh-Sender an. Ich wünsche Tim alles gute und hoffe, dass er Gerechtigkeit bekommt, indem er mal im Tor steht demnächst…

    Gefällt mir

Kommentare? Immer her damit!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Nach oben ↑