Manuel Neuer sollte ein Zeichen setzen und die Diskussionen beenden!

Spielt Manuel Neuer bei der #WM2018 oder nicht? Es ist vielleicht die größte Frage im Vorfeld der Weltmeisterschaft in Russland. Aber ist diese Frage auch wirklich relevant?

Ich finde: Nein. Manuel Neuer ist ein herausragender Keeper. Ein Leader. Aber eben auch verletzt. Seit Monaten. Natürlich ist es traurig, eine WM zu verpassen. Natürlich möchte man dabei sein und alles für sein Team geben. Aber wenn man nicht fit ist, keine Spielpraxis besitzt, dann hat das alles keinen Sinn. Wir sprechen über eine WM, kein wertloses PR-Turnier. Neuer muss ehrlich zu sich selbst sein

Als aktueller Weltmeister ist die deutsche Mannschaft ein Favorit auf den Titel und wird auch daran gemessen. Der Druck ist enorm. Im eigenen Land, aber auch außerhalb. Auch für einen Torwart ist Spielpraxis sehr wichtig. Zudem kann niemand garantieren, dass Neuer wirklich auf „seinem“ Niveau spielen kann. Es gibt zu viele Dinge, die gegen eine Nominierung sprechen. Und Neuer wird sicherlich nicht als Backup zur WM fahren.

Für Manuel Neuer sollte es darauf ankommen, wieder wirklich fit zu werden. Zu 100%. Niemand braucht einen Manuel Neuer bei der WM, der nicht auf den Punkt seine besten Leistungen bringen kann. Zudem besteht die Chance, sich erneut schwer zu verletzen.

Nach der WM geht es für die Bayern wieder um den Bundesliga-Titel, um die Champions League. Neue Herausforderungen. Natürlich ist eine WM eines der größten Highlights für einen Fußballprofi. Dennoch hat die eigene Gesundheit immer Priorität. Alles andere ist schlichtweg naiv.

DAZN-Kommentator Marco Hagemann hat sich auf Twitter ähnlich geäußert:

Manuel Neuer muss niemandem etwas beweisen. Wenn er nicht spielen kann, werden es die Fans auch respektieren. Er hat alles gegeben, aber es reichte einfach nicht.

Zudem haben wir mit Marc-André ter Stegen den aktuellen Stammkeeper vom FC Barcelona im Kader. Ein Torwart mit großem Selbstvertrauen, sehr starken Leistungen in dieser Saison.

Die deutsche Nationalmannschaft ist nicht abhängig von Manuel Neuer

Von daher halte ich die komplette Diskussion rund um Manuel Neuer für ziemlichen Blödsinn.

Manuel Neuer hat nun die Chance, selbst die Reißleine zu ziehen. Niemand wird ihn dafür kritisieren. Fußballprofis sind eben auch Menschen, keine Maschinen. Wenn es nicht reicht, reicht es nicht.

Auch Neuer als „Profi“ sollte dies endlich einsehen.

Kommentare? Immer her damit!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Nach oben ↑