Menschen

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte – In diesen Tagen braucht es Bilder wie das gestrige, um zu zeigen, wie sehr unsere Hilfe benötigt wird.

Leblos. Allein. Hoffnungslos. Das Bild eines syrischen Jungens geht um die Welt. Es ist ein Bild mit Symbolcharakter, welches uns auf dramatische Weise aufzeigt, wie groß dieses Thema ist. Ein Bild wie ein Schlag ins Gesicht. So bildgewaltig, so traurig, so leer.

Die Medien streiten momentan darüber, ob dieses Foto gezeigt werden darf oder nicht. Fakt ist: Die großen Zeitungen machen heute mit diesem Bild auf.

Auch ich habe mich natürlich mit der Thematik beschäftigt. Eine letztendliche Antwort, kann man glaube ich nicht geben. Sie steht einem auch nicht zu. Das Foto zeigt auf die bedrückenste aller Arten auf, wie dringend Hilfe benötigt wird. Weiterlesen „Menschen“

Sky veröffentlicht Ergebnisse für das 4. Quartal 2009 – Verluste und Hoffnungen

Hallo liebe Leser,

Sky Deutschland hat heute die Ergebnisse des 4. Quartals 2009 veröffentlicht. Im Vorfeld war man sehr gespannt, wie diese Ergebnisse aussehen um einfach zu erkennen, wie gut oder schlecht es dem Sender wirklich geht.

Die Zahlen

  • In den ersten 6 Monaten nach dem Sky Launch wurden 369.000 Kunden gewonnen
  • Das sind 26 % mehr als im zweiten Halbjahr 2008.
  • Sky verzeichnete bis zum 31. Dezember 2009 insgesamt 2,470 Millionen direkt Abonnenten.
  • Die Kündigungsquote im 4. Quartal lag bei 21,6 %. Im 3. Quartal bei 23,3 %
  • Der ARPU, also der durschnittliche Erlös aller Abonnenten liegt bei 27,45 €
  • Finanzergebnis: Im 4. Quartal –81,6 Millionen €. Im 4. Quartal 2008  –44,5 Millionen €
  • Programmumsatz im 4. Quartal: 230,2 Millionen €. Im 4. Quartal 2008 – 236,1 Millionen €
  • Die operativen Kosten im 4. Quartal: 311,8 Millionen €. Im 4. Quartal 2008 – 280,5 Millionen €

Jahresergebnisse wie erwartet

Im Gesamtjahr 2009 hat Sky brutto rund 597.000 Abonnenten gewonnen, 37 Prozent mehr im Vergleich zum Vorjahr. Der Umsatz fiel auf 902,1 Mio. € (2008: 941,1 Mio. €). Das Ausbleiben einmaliger Lizenzerträge, die 2008 eingeschlossen waren, und zurückgehende Werbeumsätze aufgrund des insgesamt schlechteren Wirtschaftsklimas, sind im Wesentlichen ursächlich für das geringere Umsatzniveau im Jahr 2009. Die operativen Kosten betragen 1.164,8 Mio. € (2008: 998,1 Mio. €) und sind hauptsächlich in Folge von höheren Programmkosten und Vertriebsausgaben gestiegen.

Das EBITDA liegt bei -262,7 Mio. € (2008: -57,0 Mio. €). Für das Gesamtjahr 2009 lag das Periodenergebnis bei -676,5 Mio. € (2008: -269,4 Mio. €). Durch die Entscheidung, das neue Angebot unter der Marke Sky einzuführen, wurde der Markenname Premiere im 2. Quartal mit einem negativen Effekt in Höhe von 253,9 Mio. € abgeschrieben.

Der Cashflow aus operativem Geschäft beträgt -158,4 Mio. € (2008: -108,1 Mio. €). Ende 2009 lagen die Netto-Finanzverbindlichkeiten bei 162,4 Mio. € (2008: 318.1 Mio. €). Darin sind die Erlöse von 110 Mio. € aus der jüngsten Kapitalerhöhung, die am 21. Januar 2010 abgeschlossen wurde, nicht enthalten.

Quelle: Info.Sky.de

Die kompletten Zahlen

Quelle: Sky Pressemappe

Die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache. Sky geht es nicht gut und das einzige was bleibt, ist die Hoffnung.

Nehmen wir den Umsatz durch ihr Programm, dadurch wurden 230,2 Millionen € eingenommen. Die operativen Kosten, lagen bei 311,8 Millionen €. Das macht einen Verlust von 81,6 Millionen €.

Eine passende Meinung hat auch DF User Berliner:

Die direkten Programmkosten sind 2009 um 77 Millionen Euro gestiegen, die Erlöse aus Abos aber nur um 18 Millionen Euro. Dies Jahr wird Sky für die Bundesliga -und damit praktisch ohne neuen Rechteerwerb – schon wieder ~ 25 Millionen Euro höhere Kosten haben.

Der Weg ist also vorgezeichnet, Tendenz geht würde ich sagen sogar zu „weiter eindampfen + gleichzeitig Preise rauf“.

Quelle: DF Forum

Erstes kleines Fazit:

423,5 Mio Miese (ohne Umbenennung) macht mal pro Tag locker 1,176 Mio € aus. Und lediglich 39000 neue Kunden.

Interessant ist auch die Meinung von Mark Williams:

„Zufrieden mit den ersten sechs Monaten nach dem Launch. Grundlage für solides Wachstum geschaffen.“

Quelle: Sky

Ich denke man sollte bei Sky langsam anfangen nicht alles schön zu reden. Die Kacke ist am dampfen, man macht jeden Tag 1,1 Millionen € Schulden. Wenn es keine Finanzspritzen mehr von Murdoch gäbe, dann wäre Sky schon längst insolvent.

Zum Thema Prognosen auch etwas von DF User Berliner:

Dann hat Williams offenbar auch keinerlei Überblick mehr. Am 21.12. hat er zwar „Prognosen“ veröffentlicht und sprach von 110.000 Kündigern. Letztendlich sind es 128.000. Wie bitte kann der CEO im Dezember nicht wissen, wie viele Kündigungen bis einschl. 31.12. eingegangen sind? Soweit ich weiß sind die Kündigungsfristen nicht 1 Woche zum Monatsende, ergo steht allerspätestens am 01.12. fest, wie viele zum 31.12. aussteigen. Entweder waren Zahlen auf denen Williams hin prognostizierte von Anfang November oder er hat hier für schön Wetter frisiert.

Und die 40.000-65.000 Nettoneukunden war auch ein Schuß in Ofen, nicht mal das wurde erreicht, ganz zu schweigen vom minimalsten Mittel von 70.000 Nettoneukunden, die man braucht um Ende 2010 2,8 Millionen Abonnenten zu haben. Mit den Zahlen heute steht die nächste Gewinnwarnung ins Haus. Und wenn ich dann Sätze lese „wir sind zufrieden“, „solide Grundlage für Wachstum“ und „positive Resonanz bei der Kundschaft“….da passen die gemeldeten Zahlen aber kein bisschen zu.

Quelle: DF Forum

Auch wenn es um die Bundesliga-Kosten geht muss ich Berliner Recht geben, denn dort hat sich Sky wirklich verzettelt und sich vielleicht sogar selbst einen vorgegaukelt. Vielleicht hat man auch Liga Total nicht als ernstes Rivalen gesehen.

Sky hat sich offensichtlich bei der Bundesliga komplett verkalkuliert. Die hohen gezahlten Preise (dieses Jahr darf Sky übrigens bei Programmkosten weitere 25 Millionen dazurechnen, die für die dynamischen Bundesligakosten fällig werden und erstmal wieder reinkommen müssen) waren denk ich auf das Prinzip „Hoffnung“ gebaut. Hoffnung dass sich viele für Bundesliga erwärmen, kombiniert durch die Tatsache, dass Sky über Kabel und SAT der Platzhirsch ab August 2009 dort ist. Es ist aber komplett in die Hose gegangen, Bundesliga muss für 16,90 Euro verramscht werden und trotzdem gehts nicht voran. Aber die DFL hält jährlich pünktlich die Hand auf, auch wenn Sky auf dem Zahnfleisch geht. Williams hat doch selber im Oktober zugegeben, dass Sky in Sachen Bundesliga ganz andere Erwartungen bei den Abos hatte. Nun haben sie die hohen Kosten am Bein, aber nicht genug Kunden, die das bezahlen.

Quelle: DF Forum

Momentan kostet die Bundesliga bei Sky 32,90 €, da man das Paket Sky Welt mit abonnieren muss. Ohne Sky Welt, keine Bundesliga. Auch das ist ein Fakt, der Sky viele viele Kunden kostet, da man die Bundesliga in den Jahren zuvor für 20 € abonnieren konnte. Nun hat man ein Zwangs-Paket, dass einige Kunden nicht wollen und daher eben die Bundesliga in der Sportschau gucken.

Für Berliner aus dem DF Forum gibt es keine Rettung mehr:

Es gibt einfach keine Rettung mehr für Sky und die Zahlen heute sind ein weiterer Sargnagel. Es gibt nichts was den Laden noch retten kann, keine Preisreform, keine Paketreform. Menschen die sich für Sky/PayTV nicht interessieren, sind auch mit der x-ten Preis-und Paketreform emotional nicht erreichbar. Das kapiert Sky immer noch nicht und sie werden daher weiter rumdoktern und sich wundern, dass es immer noch stagniert.

Quelle: DF Forum

Interessant ist hier auch der Vergleich zwischen Sky Deutschland und Sky UK. Dort sieht man auch, dass Pay TV in England funktioniert und in Deutschland eben nicht. Ob das am Programm, am Service oder an anderen Dingen liegt, kann ich nicht sagen.

Der DF User Arte hat sich die Mühe gemacht und einen Vergleich zwischen Sky Deutschland und Sky UK erstellt.

Quelle: DF Forum – User Arte

Sky UK hat also 9,7 Millionen Abonnenten. Das ist eine Zahl, von dem Sky Deutschland nicht einmal träumen darf. Interessant ist der Vergleich zwischen den Gesamt-Abonnenten von Sky Deutschland und den Abonneten von Sky UK HD. Sky Deutschland hat mit ihrem kompletten Programm nur 400.000 Kunden mehr als Sky UK nur mit ihrem HD Programm. Ich denke diese Statistik sagt alles.

Bricht die Bundesliga Sky das Genick?

Das ist eine der wichtigsten Fragen, die man sich bei Sky stellen muss. Die Rechte-Kosten für die Bundesliga sind einfach zu hoch und man bekommt das Geld für die Kosten durch die Abonnenten eben nicht wieder hinein. Man kann jetzt diskutieren, dass die Rechts-Kosten für die Bundesliga viel zu hoch sind, aber Sky hat die Rechte und muss sie nun bezahlen. Das ganze bis zum Jahr 2013, weil die Rechte bis dahin ausgeschrieben wurden. Ob Sky ohne die Bundesliga besser stehen würde, kann ich nicht sagen. Ohne die Bundesliga würden bestimmt viele Kunden kündigen, aber das tun sie ja bereits jetzt schon bzw. sie verlängern ihre Verträge nicht.

Auch hier hat Berliner eine Meinung, die ich nur unterschreichen kann:

Und wie befürchtet steht und fällt offenbar die gesamte Sky Strategie mit der Bundesliga. Sicher dürfte wohl mittlerweile sein, dass besonders die Entwicklung bei den Bundesligaabos eine Katastrophe für Sky ist. Die haben gedacht, mit der Exklusivität über SAT und Kabel geht die Post jetzt ab, Ex-Kunden von ARENA, UM und KBW kommen freudig zu Sky. Völlig vergessen wurde dabei aber, dass nicht Wenige Bundesliga dort auch wegen den günstigen Preisen hatten und nicht weil ohne Bundesliga ihr einziger Lebensinhalt flöten geht. Verzicht ist also einfach, einfacher als es Sky geplant hat.

Dazu kommt dass man bei Sky sich heute eingesteht, dass der Nichterwerb der IPTV Rechte ein krasser Fehler war, wenngleich ich nicht glaube, dass die heutigen LigaTotal Kunden nun die Gesundung von Sky bedeuten würden. Es würde das Überleben nur marginal verlängern.

Quelle: DF Forum

Die Bundesliga hat bei Premiere bzw. Sky einen extrem hohen Stellenwert, sie sind der Bundesliga-Sender aber irgendwann muss man auch feststellen, dass sie durch die Bundesliga mehr Verlust als Gewinn machen.

Bricht das Zwangspaket Sky das Genick?

Dieses Zwangs-Paket oder auch Sky Welt genannt hat meiner Meinung nach vieles verschlechtert. Man sollte dem Kunden freie Wahl lassen, was er abonnieren will. Die Sender, die man im Sky Welt Paket hat sind z.B. in vielen Pay TV Paketen der Kabelnetzbetreiber mit enthalten. Viele Kunden haben also eigentlich diese Sender doppelt abonniert. Ein Kunde zahlt lieber einmal 20 € für ein Paket, dass er sehen will als 32,90 € für ein Paket, dass er sehen will und eines, dass er eben nicht sehen will. Durch dieses Zwangspaket werden viele Kunden, die sich für Fußball oder Film interessieren verjagt. Man muss es einfach so sagen. Es lief vor dem Zwangspaket auch nicht so toll, aber nun läuft es eben noch schlechter als vorher. Sky sollte zusehen, dass dieses Zwangspaket verschwindet, am besten sofort.

Die nicht mehr vorhandene Exklusivität

Ein weiterer Punkt, der für Sky wichtig ist und der einfach vernachlässigt wurde ist die Exklusivität. Was gibt es bei Sky noch exklusiv? Mir persönlich fällt nichts ein. Die Bundesliga gibt es komplett und in HD auch bei Liga Total. Die meisten Serien und Filme laufen im Free TV. Bei den Filmen sehe ich es noch schlimmer, als bei den Serien. Viele Filme laufen für geringes Geld bei Maxdome, Apple, Sevenload oder bei anderen Anbietern. Außerdem gehen wieder viele Leute in die Videotheken um sich z.B. aktuelle Filme als Blu-Ray auszuleihen. Das ist meist billiger und eben in besserer Qualität. Bei den Serien hat man Dexter, 24 & Co zwar exklusiv, aber irgendwann werden diese auch im Free TV und auf DVD erscheinen. Die Serien sehe ich noch positiv, genauso wie den Sender FOX. Beim Sport wird es dann weiter gruselig. Man setzt nicht mehr auf exklusiven Fußball wie vor ein paar Jahren, wo man noch viele verschiedene Ligen zu sehen bekamm, sogar damals in der Euroliga-Konferenz wo es Spiele aus Spanien, Italien, Portugal, Holland usw. gab. Das ist Exklusiv, dass gibt es nirgendswo anders. Auch Nascar wurde wegoptimiert, viele Kunden haben daher gekündigt. Nun gibt es wieder die NBA bei Sky, dass ist ein Lichtblick, aber eben nicht mehr. Viele weitere US Sportarten gibt es auch bei ESPN America, der aber nicht exklusiv bei Sky zu sehen ist, sondern auch bei vielen Kabelnetzbetreibern. Sky muss wieder exklusive Inhalte zeigen, damit man mehr Abonnenten hinzugewinnen kann.

Neu-Kunden haben einen besseren Status als Alt-Kunden

Man hat das Gefühl, dass Sky die Neu-Kunden besser behandelt als die Kunden, die immer zu ihnen gehalten haben. Immer wird auf langjährigen Kunden herumgehackt, weil sie Vorzugspreise bekommen. Diese Vorzugs-Preise gibt es nun nicht mehr. Alle bezahlen nun das gleiche, dass will Sky jedenfalls. Das interessante ist aber, dass man bei Sky als Alt-Kunde immer darauf achten muss, auf welchen Kunden-Berater man trifft. Einige sind total unfreundlich gegenüber Kritik und lassen sich nichts sagen. Einige bieten den Alt-Kunden teurere Abos an als Kunden, die das erste mal verlängern. Wieso? Keine Ahnung… bei Sky kommt es darauf an, wen man am Telefon hat. Der eine macht eine gutes Angebot oder schläft eine Abo-verlängerung zu gleichen Konditionen an und der andere bietet ein wirklich teures Paket ein… sagt man dann Nein wird aufgelegt. Gerade zu langjährigen Kunden sollte man einfach ein bisschen kulanter sein und mehr Respekt zeigen. Ohne diese Kunden, wäre Sky schon lange von der Bildfläche verschwunden.

DF User Maik hat eine gute Idee zu dem Thema:

Dazu müsste man noch eine Art Bonus für Langjährige Kunden in Form von Freifilmen oder auch mal einem Kinogutschein oder einem Rabatt für eine Eintrittskarte für ein Bundesliga oder DEL Spiel einführen. Dann hat man auch ein Anreiz für die Leute die Lange die Treue halten.

Quelle: DF

Am Service muss Sky jedenfalls arbeiten. Es kommt wirklich darauf an, an welchen Mitarbeiter man kommt. Das hört sich zwar ziemlich blöd an, ist aber leider die Wahrheit. Entweder man nimmt wirklich alle Kunden gleich, oder man gibt den Alt-Kunden einige Vorzüge um ihren zu zeigen, dass sie für ihre Treue belohnt werden. Man hört auch oft, dass einige Kunden mit Arena-Altvertrag als Kunden zweiter Klasse angepriesen werden, dass finde ich, ist wirklich das letzte. Jeder bezahlt Geld für eine Leistung und jeder verdient den gleichen Service. Daran scheitert es bei Sky leider sehr oft, man muss an dem ganzen Konzept arbeiten, denn so kann es nicht weiter gehen.

Viel Werbung für ihr Programm, aber wenig Erlös

Das Thema Werbung ist bei Sky ein sehr interessantes Thema. In den letzten Monaten wurden hunderte Millionen € für Werbung ausgegeben. Im TV, in Städten und in Prospekten. Überall war Sky zu sehen, überall wurde geworben. Wenn man nun auf die Kundenzahlen schaut, dann hat es alles nichts gebracht, man hätte diese Millionen lieber ins Programm stecken sollen, dann würden auch automatisch mehr Kunden Sky abonnieren.

Auch im Programm von Sky gibt es Werbung, viel Werbung. Eigentlich hat Werbung im Pay TV nichts zu suchen, aber heutzutage ist das leider normalität. In der Bundesliga bei Alles Spiele, Alle Tore, vor dem Anpfiff der Spiele, nach dem Apfiff der Spiele, in Sky 90 während der Sendung. Dann die Einblendungen in der Konferenz bzw. der Konferez-Trenner, dann die Einblendungen im laufenden Spiel für Trikots, die Sky verkaufen will, dann für Freundschaftswerbung usw. Man zeigt bald genauso viel Werbung wie im Free TV. Lustigerweise müssen selbst die Kommentatoren diese Werbung auch noch kommentieren bzw. sagen, worum es geht.

Man sagt zwar immer Sky ist werbefrei, aber das gilt nur für die Filme, in denen es keine Werbung gibt.

Unterschiede zwischen Sat und Kabel

Ein weiterer extremer Nachteil von Sky ist, dass Kabel-Kunden nur Kunden zweiter Wahl sind. Das gilt zum Beispiel beim Empfang von Sky Welt Extra, denn dieses Paket gibt es nur für Sat Kunden, obwohl Kabel-Kunden das gleiche bezahlen. Auch beim HD Programm müssen Kabel-Kunden Abtriche machen, man bezahlt zwar das gleiche, bekommt aber meist weniger Sender, je nach Kabelnetzbetreiber. Die vier neue HD Sender, die es ab Sommer geben wird, die werden vorerst nur über Sat ausgestrahlt. Vor einigen Monaten wurde sogar vielen Kunden mit Kabel-Anschluss nahegelegt auf Sat umzurüsten. Ich denke, mehr braucht man dazu nicht zu sagen.

Was wird Sky machen?

Ich würde sagen, dass sie machen werden, was sie immer machen… neue Pakete, neue Strukturen einführen und beten. Leider wird dies nichts bringen. Es braucht zwar neue Preise, vor allem eine freie Programmwahl und einfach neues exklusives Programm, neue Sender, neue Inhalte. Man muss wirklich das Gefühl haben, etwas besonderes zu sehen. Natürlich ist auch der HD Ausbau sehr wichtig. Es sind für Sommer 2010 vier neue HD Sender geplant, die aber vorerst nur für Sat-Kunden verfügbar sein werden. Man wird wohl weiterhin viel Geld in Werbung stecken, auch wenn sie dieses Geld eher verbrennen können um die Studios zu heizen, dass hätte am Ende bestimmt mehr Erfolg. Man muss neue Wege gehen, sonst wird Sky bald Pleite sein und Insolvenz anmelden. Ich sehe ehrlich gesagt keinen Weg, den Sender auf lange Sicht zu halten. Irgendwann wird es eine Meldung gehen, dass es vorbei ist. Sorry, aber ich sehe keinen Ausweg, auch wenn es hart ist.

————————————————————————————————————————————————–

Das schreiben die Medienmagazine:

DWDL

http://www.dwdl.de/story/24905/erschreckend_sky_verbrannte_2009_6765_millionen_euro/

Quotenmeter.de

http://www.quotenmeter.de/cms/?p1=n&p2=40401&p3=

SatundKabel.de

http://satundkabel.magnus.de/wirtschaft/artikel/1-update-sky-247-millionen-abos-tiefrote-zahlen-und-weniger-umsatz.html

Digitalfernsehen.de

http://www.digitalfernsehen.de/news/news_886225.html

Kress.de

http://kress.de/tagesdienst/detail/beitrag/102736-bezahlsender-steckt-in-der-verlustzone-fest-sky-schreibt-677-mio-euro-miese.html

RP-Online

http://www.rp-online.de/wirtschaft/news/Sky-Deutschland-verzeichnet-Gewinnrueckgang_aid_824688.html

Stern

http://www.stern.de/wirtschaft/news/sky-deutschland-mit-verlusten-1546446.html

Focus

http://www.focus.de/finanzen/boerse/bezahlfernsehen-katastrophales-ergebnis-fuer-sky-deutschland_aid_484053.html

Financial Times Deutschland

http://www.ftd.de/finanzen/maerkte/marktberichte/:m-dax-tec-dax-am-mittag-sky-im-tal-der-traenen/50080342.html

ARD

http://boerse.ard.de/content.jsp?key=dokument_416828

Finanzen.net

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/Sky-Deutschland-tritt-auf-der-Stelle-Abschreibung-auf-Premiere-belastet-748003

Boerse-Online

http://www.boerse-online.de/tools/dowjones/20100225LL001026.html

SZ

http://www.sueddeutsche.de/U5338P/3238466/Sky-Deutschland-tief-in-der-Krise.html

Weser-Kurier

http://www.weser-kurier.de/Artikel/News/Wirtschaft/Nachrichten/119973/Sky+Deutschland+mit+Verlusten.html

Der Aktionär Online

http://www.deraktionaer.de/xist4c/web/Aktie–Sky-Deutschland–Jahresergebnis–ARPU–Pay-TV–Boerse–MDAX–Empfehlung–Tipp–Verlust–Millionenverlust_id_43__dId_11594939_.htm

Hamburger Abendblatt

http://www.abendblatt.de/kultur-live/article1396766/Sky-Deutschland-rutscht-tiefer-in-die-roten-Zahlen.html

————————————————————————————————————————————————–

Fazit:

Ehrlich gesagt… keine Ahnung… es wird schwer noch etwas zu retten. Wenn die Kunden, deren Verträge nun auslaufen im Moment 35 € für alles zahlen und nun 55 oder 60 € für das gleiche zahlen sollen, dann werden viele ihre Kündigung aufrecht erhalten und den Sender verlassen.

Ich sehe keine Rettung bzw. es wird immer alles versprochen aber nichts gehalten. Das ganze Konzept ist zum Scheitern verurteilt, es gibt kaum noch exklusivität, der Service ist zu bemängeln und es fehlt mir mittlerweile auch der Glaube an eine positive Zukunft zu denken.

Wenn sie etwas retten wollen, dann brauchen sie ein neues Konzept, neue Preise, exklusives Programm und guten Service. Es wird schwer, man darf die Hoffnung nicht aufgeben, sonst hat man gleich verloren.

Ich bin gespannt, wie es weitergeht und ob es wirklich Hoffnung gibt. Ich drücke als langjähriger Kunde die Daumen.

Geschrieben von Florian Hellmuth

Logoquelle: Sky

PS: Sorry, falls ihr Fehler & Co findet ;) Ich werde dieses dann berichtigen ;)

Nach oben ↑