#Hummels

Kommt es zum Comeback von Mats Hummels beim BVB? Es sieht sehr danach aus. Die Fans sind gespaltener Meinung. Am Ende zählt aber das sportliche, nicht die Empfindlichkeiten einiger Fans.

Mario Götze wurde als „Judas“ bezeichnet. Auch bei Mats Hummels ist entsprechendes in diesen Tagen zu lesen. Viele BVB-Fans haben den Wechsel zu den Bayern sehr kritisch gesehen. Ein Transfer zum „Feind“. Das BVB-Herz steht da so gar nicht drauf.

Als Fußball-Romantiker kann man das sogar verstehen. Auf der anderen Seite ist jeder Fußballprofi eben auch ein Arbeitnehmer. Es ist ein Job. Hummels hatte damals die Möglichkeit zurück zu seinem Jugendverein zu wechseln, für sich sportlich den nächsten Schritt zu gehen. Weiterlesen „#Hummels“

#UCLdraw – Bayern mit Losglück, Leverkusen und Wolfsburg mit schweren Aufgaben, Gladbach mit Hammergruppe!

Die Auslosung der Champions League Gruppenphase verspricht einiges – Vor allem Borussia Mönchengladbach hat mit Gruppe D die wohl schwierigsten Aufgaben erwischt.

Auch wenn der BVB in dieser Saison nicht in der Champions League aktiv sein wird, so ist das Interesse an der Champions League dennoch riesig. Als „Fußballfan“ bin ich mit der Auslosung durchaus zufrieden, da richtig gute Partien auf uns zukommen.

Das leichteste Los von den deutschen Vertretern haben ganz klar die Bayern gezogen. Arsenal kennt man, Olympiacos und Zagreb muss man einfach schlagen. Leverkusen bekommt es mit dem FC Barcelona zu tun, ebenso mit dem AS Rom und BATE Borisov. Im Kampf mit der Roma, gibt es durchaus die Möglichkeit, das Achtelfinale zu erreichen. Wolfsburg hat gebangt bis zum Schluss, um nicht nicht in Gruppe D zu kommen. Als dann klar war, es wird Gruppe B, war ein durchatmen zu spüren. Aber auch Gruppe B ist mit PSV und Manchester United durchaus attraktiv. Weiterkommen möglich, wenn man gegen PSV und ZSKA gut aussieht. Für Borussia Mönchengladbach gehts in die Hammergruppe D. Mit Manchester City, Juventus und dem FC Sevilla. Meine Empfehlung? Die Champions League genießen, ohne Druck in die Spiele gehen und schauen, was dabei rumkommt. Mit der Europa League und Platz 3 in der Gruppe, wäre man sicher auch zufrieden.

Die komplette Übersicht!

CNbez2hWIAA8noq.jpg large Weiterlesen „#UCLdraw – Bayern mit Losglück, Leverkusen und Wolfsburg mit schweren Aufgaben, Gladbach mit Hammergruppe!“

Bundesliga und CL-Playoffs – Einem richtig tollen Fußball-Abend steht nichts mehr im Wege!

Bundesliga? Ja, richtig gehört – Durch das UEFA Supercup-Finale am Freitag, wurde die Partie der Bayern in Freiburg vorverlegt. Außerdem geht es für Schalke um nicht weniger als den Einzug in die CL-Gruppenphase!

So ein paar Vorteile hat die Ansetzung der Bayern heute. Ich kann endlich mal ein Spiel über 90 Minuten sehen. So richtig zufrieden ist man in München, aber auch im Fan-Umfeld, noch nicht so richtig mit den bisher gezeigten Leistungen. Die Bayern haben ihre Spiele zwar gewonnen, aber nicht unbedingt so dominant und mit so viel Spielwitz, wie sich das viele Beobachter vorgestellt hätten. Weiterlesen „Bundesliga und CL-Playoffs – Einem richtig tollen Fußball-Abend steht nichts mehr im Wege!“

Watzke & Hoeneß – Einmal Ego streicheln bitte!

Nach den ganzen Presseartikeln in den letzten Tagen mit Aussagen von Hoeneß, Watzke & Co bin ich froh, dass es heute Abend endlich wieder um Fußball geht!

Erfolgreiche Männer mit Macht wie Uli Hoeneß und Hans-Joachim Watzke brauchen entsprechende Situationen, um ihr eigenes Ego zu streicheln. In den letzten Tagen konnte man davon einiges der Presse entnehmen. Dortmund und Bayern polarisieren noch immer, mittlerweile nicht mehr auf dem Platz, sondern nur noch daneben.

Es gibt nicht wenige, denen das mittlerweile ziemlich auf die Nerven geht. Fakt ist doch, dass beide Vereine einen tollen Job machen. Für die Presse sind ein entsprechender Austausch von Nettigkeiten natürlich ein gefundenes Fressen, welcher bis zum letzten Atemzug ausgeschöpft wird.

Mein Vorschlag, vor allem an Watzke & Hoeneß – Trefft euch an einem neutralen Ort, trinkt eine Flasche Wein, sprecht euch aus und feiert euch selbst.

Heute Abend dann wieder Champions League. Hoffentlich steht dann das Spiel des BVB im Vordergrund, nicht die Aussagen von Uli Hoeneß oder die Zukunft von Robert Lewandowski. Sonst spielen wir wirklich bald Lewa-Bullshit-Bingo.

Geschrieben von Florian Hellmuth

Der Blog am Sonntag – 10. April – Ein bisschen Bundesliga…

Hallo liebe Leser,

für mich als Fan von Borussia Dortmund fiel gestern ganz kurz vor Schluss der Stein vom Herzen. Mit dem Ausgleich durch Kuba in der Nachspielzeit gelang dem BVB dann noch der verdiente Ausgleich. Auch wenn es kein Sieg war, hat es sich irgendwie so angefühlt. Positiv ist einfach, dass sich die Mannschaft trotz des Rückstandes nicht aufgegeben hat, sondern sich weiterhin Chancen erspielen konnte und am Ende dafür belohnt wurde. Der nächste Gegner ist dann der SC Freiburg am kommenden Sonntag. Dennoch schaut man als BVB-Fan natürlich heute nach Leverkusen, denn auch Bayer muss erst mal gegen St. Pauli gewinnen. In der nächsten Woche muss Bayer dann zu den Bayern, ein Spiel, in dem es für beide Clubs um alles geht.

Wo wir bei den Bayern sind – Mit dem 1:1 gegen Nürnberg verlor man Platz drei, also den Platz, der für die Qualifikation zur Champions League berechtigt. Den Bayern muss man vorwerfen, dass sie nach dem frühen Tor das Fußball spielen eingestellt haben und zu wenig nach vorne gemacht haben. Der Ausgleich für die Nürnberger war verdient und meiner Meinung nach auch völlig ok, denn wer nicht spielt, der auch nicht gewinnt. Schlecht finde ich die Haltung einiger Bayern-Fans. Keine Frage, dass Kraft einen großen Fehler gemacht hat, aber die Mannschaft hat nichts dafür getan, um diesen Fehler wieder auszubügeln. Am Ende ist es ein Team, dass verliert und nicht ein Torwart, der einen Fehler macht. Negativ-Höhepunkt war dann die rote Karte von Robben, die unerklärlich und einfach nur dämlich war. Wie kann man nach dem Schlusspfiff noch so ne Aktion bringen? Ohne Worte…

Vollkommen zurecht auf Rang drei ist nun Hannover 96. Mit einem Sieg gegen Mainz 05 ist die Mannschaft von Mirco Slomka nun auf einem guten Weg Richtung Champions League Qualifikation. Ich gönne es der Mannschaft, denn man merkt, dass sie den Willen haben gegen die Bayern im direkten Duell zu bestehen. Lob nach Hannover!

Es bleibt in der Liga jedenfalls sehr spannend. In der nächsten Woche gibts dann u.a. Bayern vs. Leverkusen – Wer verpasst sein Saisonziel? Gibt es eine Vorentscheidung? Wir sind gespannt.

Ich wünsche einen schönen Sonntag!

Florian

Das Topspiel am Samstag – Bayern vs. Dortmund – Hell Yeah!

Wer gewinnt das Topspiel am Samstag? Bayern gegen Dortmund ist nicht nur ein Spiel um drei Punkte, sondern vor allem ein Spiel für die Fans. Hitzig, leidenschaftlich, einfach Bayern gegen Dortmund.

Die meisten Leser wissen sicherlich, dass ich Anhänger von Borussia Dortmund bin. Auch für mich ist das Spiel in der Allianz Arena ein ganz besonderes. Der heutige Abend wird für die Bayern sicherlich anders sein, als gegen Inter Mailand. Ich muss sagen, dass die Bayern richtig gut gespielt haben in der Champions League. Sie haben das umgesetzt, was ich im letzten Eintrag gefordert habe. Sie haben Inter nicht richtig ins Spiel kommen lassen und versucht, ihr eigenes Spiel zu machen. Klar hatten die Bayern Glück, Inter hätte Tore machen können, vielleicht sogar müssen. Dennoch haben sie gewonnen und das zählt in der Champions League. Der BVB wird heute anders spielen als Inter Mailand und die Bayern müssen ähnlich agieren, wie in Mailand. Wenn der BVB in München das Spiel macht, fein kombiniert, dann sind die Bayern chancenlos. Sie stehen hinten einfach nicht sicher genug, dass muss man klar feststellen. Kommen die Bayern aber hinten raus und erarbeiten sich Chancen, dann kann es ein offenes Spiel werden. Lassen die Bayern den BVB aber machen, dann werden sie einknicken, Fehler machen und verlieren. Ich tippe darauf, dass die Bayern das 1:0 schießen, der BVB danach aber mehr und mehr ins Spiel findet und am Ende mit 1:3 gewinnt. Die Bayern sollten nicht den Fehler machen und die Borussia unterschätzen, denn das ist eine der Stärke. Der BVB ist unberechenbar und gibt nie, niemals auf. Auch nach Rückstand nicht und das macht diese Mannschaft so stark. Die Bayern haben ein schweres Champions League Spiel hinter sich, dass kann sich in den letzten 20 Minuten durchaus zum Vorteil für den BVB ergeben.

Ich hoffe einfach, dass wir ein gutes, ein spannendes und vor allem ein torreiches Spiel erleben werden. Bayern vs. Dortmund, ein Leckerbissen für jeden Zuschauer.

Geschrieben von Florian Hellmuth

Die Bundesliga spielt verrückt – Mainz oben, Stuttgart unten und die Bayern mitten drin!

Nach sieben Spieltagen geht die Bundesliga nun in die Länderspielpause – Grund genug sich die Tabelle anzuschauen und auf einige Mannschaften einzugehen – Überraschungen gab es ja genug!

Blick man auf die Tabelle nach dem siebten Spieltag, dann fragt man sich, welcher Redakteur die Tabelle falsch veröffentlicht hat? … Viele der vermeintlich kleinen Mannschaften stehen auf den oberen Plätzen und die Bundesliga-Topteams dümpeln im Niemandsland der Tabelle vor sich hin. Mich persönlich freut das, denn auch diese Teams bekommen nun Aufmerksamkeit, die sie sonst einfach nie bekommen – Außerdem zeigt das, dass die kleinen Teams gar nicht so schlecht sind, wie sie immer gemacht werden.

Die Tabelle nach dem 7. Spieltag

Quelle: Spiegel.de

Mit Mainz 05 steht eine Mannschaft an der Spitze, mit der wohl niemand rechnen konnte. Die Mannschaft von Thomas Tuchel gewann alle bisherigen Spiele und bewies, dass nicht nur große Namen reichen, um an die Tabellenspitze zu kommen. Ich mag die Mannschaft, verfolge Mainz seit der zweiten Liga und ich gönne diesem tollen und sympathischen Verein diesen Erfolg. Es ist wie Tuchel am Samstag bei Sky sagte, einfach harte Arbeit. Jede Woche, Jeden Tag… die Mannschaft ist zusammengewachsen, sie sind eine Einheit, verstehen sich auf dem Platz und spielen einfach tollen Fußball. Jedes Zahnrädchen greift in das andere, momentan passt einfach alles in Mainz. Selbst wenn sie im Rückstand lagen, spielten sie weiter ihr Spiel und gewannen am Ende… das zeigt Charakter, dass zeigt den Willen dieser Mannschaft. Es ist sehr schwer zu sagen, welchen Platz diese Mannschaft am Ende belegen wird, für Mainz 05 würde ich mir einen Europa League Platz wünschen. Mainz in Europa? Eine geile Geschichte ;) Ich drück die Daumen!

Als Fan bin ich positiv überrascht, verwundert und momentan einfach glücklich. Jürgen Klopp und Borussia Dortmund stehen auf Rang 2. Diese blutjunge Mannschaft verzaubert mit ihrem Spielwitz und tollem Offensiv-Fußball die Liga. Früher hat der BVB auf große Namen gesetzt, viel Geld investiert und ist am Ende tief gefallen. Heute setzt man auf die Jugend und hat damit Erfolg. Als Fan kann man sagen, dass es gut für den Verein war, dass sie so tief gefallen sind, denn heute setzt man auf andere Wege und es läuft. Mir macht die Mannschaft einfach Spaß und ich bin gespannt, wo die Mannschaft am Ende der Saison steht… wenn ich einen Wunsch frei hätte? Champions League Platz ;)

Wer hat sich denn da verlaufen? Slomka und Hannover 96 auf Rang 3? Ich denke, damit haben sie selbst in der Stadt nicht gerechnet. Die letzte Saison war ein Drama, sportlich, wie aber auch menschlich. Der Tod von Robert Enke hat logischerweise einiges durcheinander gewirbelt. Die Mannschaft hat sich nun wieder gefunden und steht da, wo sie hingehören… in die obere Tabellenhälfte. Eine Mannschaft, die eigentlich nichts mit dem Abstiegskampf zu tun haben müsste… vor der Saison wurde schon relativ viel durchgewürfelt. Leistungsträger sind gegangen, aber für Ersatz wurde wie ich finde gut gesorgt. Hannover hat die Kurve gekriegt und zeigte uns in den letzten Spielen, dass mit ihnen in dieser Saison wieder zu rechnen ist.

Quelle: Spiegel.de

Was fällt auf? Genau, von Platz vier bis acht gibt es genau „drei“ Topteams. Mit diesen hätte man mehr oder weniger gerechnet, die Überraschung steht aber auf Rang 5 – Der SC Freiburg mit 12 Punkten aus sieben Partien. Insgesamt hat die Mannschaft einen Marktwert von 39,85 Millionen € – Zum Vergleich, bei den Bayern sind es 293,35 Millionen €. Bereits in der letzten Saison hat der SC Freiburg richtig guten Fußball gespielt. In dieser zeigt die Mannschaft von Robin Dutt so richtig, dass sie mehr sind als eine Mannschaft, die jedes Jahr um den Abstieg spielt. Mit leidenschaftlichem Fußball, mit einer guten Grundstimmung in der Mannschaft und harter Arbeit hat sich diese Mannschaft diesen Platz verdient. Das Ziel zum Ende der Saison ist natürlich, dass man die Klasse hält, dennoch ist diese Momentaufnahme ein toller Erfolg und zeigt einfach, dass auch kleine Mannschaft im Spiel der „Großen“ mitmischen können.

Quelle: Spiegel.de

Auch die nächsten drei Mannschaften sind eher eine Überraschung. Die meisten Experten hätten diese Mannschaften sicherlich ein Stück weiter hinten gesehen. Überrascht bin ich vom FC St. Pauli – Ich hätte nicht gedacht, dass sich die Mannschaft so schnell in die Liga integiert. Mit gutem Fußball, großem Willen und tollen Fans punktet die Mannschaft auch beim Gesamtpublikum. Die Menschen mögen es anders und St. Pauli ist eben anders. Top-Transfer war meiner Meinung nach der von Gerald Asamoah. Bei Schalke war er seit Jahren nur noch ein Mitläufer und hatte nur noch wenige Einsätze, in Pauli wurde er schnell zum Liebling und zahlt das mit Leistung zurück. Immer wenn er eingewechselt wird, geht ein Ruck durch die Mannschaft und Pauli bekommt sozusagen die zweite Luft. Eintracht Frankfurt platziert sich momentan auf Platz 10. Ich weiß nie so richtig, wo die Mannschaft nun eigentlich hingehört? Platz 7-10 oder doch eher 11-14? Mal spielen sie gut, mal unterirdisch, hat ein bisschen was von einer Überraschungstüte. Ambitionen hat Frankfurt, was natürlich auch durch Vorstandsboss Heribert Bruchhagen immer wieder angekurbelt wird. Die Mannschaft hat ohne Frage Potenzial, man wird sehen, wie oft sie dieses in dieser Saison abrufen werden. Der 1. FC Nürnberg steht auf Rang 11 und ist damit momentan weit weg von einem Abstiegsplatz. Auch wenn wir noch früh in der Saison sind, ist dieser Tabellenplatz für den „Club“ eine Bestätigung guter Arbeit. Wenn sie weiterhin so konzentriert arbeiten, dann werden sie auch in diesem Jahr die Klasse halten.

Quelle: Spiegel.de

Die größte Überraschung kommt vor der Länderspielpause aus München. Der FC Bayern München steht nach dem siebten Spieltag nur auf Platz 12. Ohne Frage hatten die Bayern eine lange Saison 2009/2010. Sie waren im DFB Pokal Finale, im Champions League Finale, außerdem haben fast alle Spieler bei der WM gespielt. Nun sind wir aber bereits am siebten Spieltag der neuen Saison, daher gilt die Ausrede, „die Vorbereitung war zu kurz“ oder „wir sind nicht richtig fit“ eben nicht mehr. Auch andere Vereine hatten eine lange Saison gespielt, auch andere Vereine hatten Spieler bei der WM… diese Ausrede zählt nun nicht mehr. Auch wenn die Bayern es nicht gerne hören wollen, aber ohne Ribery und vor allem Robben funktioniert bei den Bayern nur sehr wenig. Sie sind abhängig von den beiden, spielen sie nicht, spielen die Bayern schlecht. Kaum Kreativität im Mittelfeld, kaum Bälle die ankommen, nichts unvorhersehbares…  Ein weiteres Problem: Momentan hat keine Mannschaft so richtig Respekt vor den Bayern, die Teams trauen sich was, spielen auf und gewinnen am Ende. Die Furcht ist weg und momentan hat man keine Mittel gegen diese Teams anzukommen. Klar, es gibt mal gute Spiele, aber spätestens beim nächsten machen sie wieder Fehler und verlieren am Ende. Es fehlt die dominanz, die Fähigkeit die gegnerische Mannschaft müde zu spielen. Momentan profitieren sie nur von der Stärke, späte Tore zu schießen. Alles andere ist ihnen abhanden gekommen. In der Verteidigung gibt es viele Löcher, macht eine Mannschaft Druck, dann macht ein Verteidiger Fehler und die Stürmer haben leicht, ein Tor zu erzielen. Auch vorne klappt es momentan nicht richtig. Van Gaal sollte schnell zusehen, dass er aus diesen „Einzelspielern“ wieder eine Mannschaft formt, die auch Spaß am Spiel hat. Denn das ist ein Punkt, den ich München vermisse, es geht ums Punkten, ums gewinnen, aber das menschliche und der Spaß am Spiel, ist irgendwie nie zu sehen oder zu spüren.

Quelle: Spiegel.de

Eine der größten Enttäuschungen in dieser Saison ist bisher der SV Werder Bremen. Ohne Frage haben sie mit Verletzungsproblemen zu kämpfen, dennoch ist Platz 13 alles andere, als eine gute Ausgansposition für die restliche Spielzeit. Dennoch muss man feststellen, dass die Mannschaft eigentlich nie richtig schlechten Fußball spielt, zum Teil sogar sehr guten, aber irgendwie nicht gewinnt. Thomas Schaaf wird sich seine Gedanken machen und hoffen, dass verletzte Spieler so schnell wie möglich wieder spielen können. Auch wenn es im Moment nicht so gut aussieht in Bremen, gehe ich davon aus, dass sie sich fangen werden und am Ende dennoch die Europa League erreichen. Der 1. FC Kaiserslautern gehört für mich ein paar Plätze weiter nach oben. Sie haben sehr ordentlichen Fußball gespielt und hätten daher ein paar Zähler mehr verdient gehabt. Dennoch, sie sind ein Aufsteiger und ihr Ziel muss es sein, die Klasse zu halten, nichts anderes. Momentan stehen sie im unteren Mittelfeld und nun müssen sie zeigen, dass sie auch in diese Liga gehören. Borussia M`gladbach ist ebenfalls eine Mannschaft, bei der man nie weiß, was einen erwartet. Mal spielen sich richtig tollen Fußball, mal eben nicht. Auch für Gladbach ist es wichtig, so viele Punkte zu holen, wie es geht, um an Ende der Saison mindestens auf Platz 15 zu stehen. Auch wenn es gemein klingt, aber der 1. FC Köln steht da, wo sie immer stehen… auf einem Abstiegsplatz. Interessant ist aber, dass sie am Ende der Saison immer die klasse halten, sie punkten, wenn es wirklich darauf ankommt. Sie spielen meist keinen guten Fußball, aber punkten tun sie mal hier, mal da… am Ende reicht es dann meistens auch… mal schauen, wo es mit dem FC in dieser Saison hingeht…

Quelle: Spiegel.de

Positiv, der FC Schalke 04 ist nicht mehr letzter… Viel mehr positives fällt mir aber auch nicht ein. Wir haben Schalke 04 in den vergangenen Wochen einige Male aufgegriffen und sich immer zum gleichen Entschluss gekommen, man hat viele Fehler gemacht und es wundert nicht, dass sie heute da stehen, wo sie stehen. Wenn man viele Leistungsträger abgibt, dann muss man damit rechnen, dass die Mannschaft Zeit braucht, um sich zu finden. Die Frage ist aber nun, ob man die richtigen Spieler verpflichtet hat? Im Großen und Ganzen hat man meiner Meinung nach teure Söldner gekauft, die zwar nen Namen haben, aber sonst kaum noch Leistung bringen und vor allem nicht in die Mannschaft passen. Huntelaar muss ich zugeben, er hat mich positiv überrascht, er hat vier Tore gemacht und er bemüht sich. Aber Raul, Jurado und wie sie alle heißen… würde man „normale“ Bundesligaspieler für 500.000 € auf der selben Position spielen lassen, wäre das Ergebnis das gleiche… soll heißen, dass diese Spieler nicht besser sind, als andere, billige Spieler. Auf Schalke wurden viele Fehler gemacht, nicht nur auf dem Platz, aber einer der größten Punkte ist, dass man keine Mannschaft auf dem Platz sieht, sondern überbezahlte Profis, die sich für ihr hohes Gehalt eben nicht jede Woche den Arsch aufreißen und rennen, bis ihnen die Lunge rausfällt. Mir fehlt der Wille, der Spaß, die Kampfkraft, alle wirkt wie gebremst. Natürlich fehlt das Selbstvertrauen, dennoch muss man dieser Mannschaft wieder Leben einhauchen. Die Mannschaft braucht Erfolgserlebnisse, um zurück in die Spur zu finden. Ich bin gespannt, was sich Felix Magath noch einfallen lässt, sicher ist, dass er dies schnell machen sollte…

Quelle: Spiegel.de

Zum Schluss gibt es mit dem VFB Stuttgart noch eine Mannschaft, bei der ich nicht weiß, wie ich sie bewerten soll. In der letzten Saison spielte die Mannschaft eine wirklich gute Saison. Einen großen Anteil daran hatte natürlich auch der Trainer, Christian Gross. Nach vielen positiven Erlebnissen mit der Mannschaft ist man nun an dem Punkt angelangt, an dem es wirklich ernst wird. Die Frage stellt sich… ist Gross noch der richtige? Ich sage „Ja“. Er hat gezeigt, dass die Mannschaft guten Fußball spielen kann, nun bekommt er hoffentlich die Zeit, die Mannschaft aus der Krise verhelfen. Das Potenzial hat die Mannschaft, keine Frage. Es sind vor der Saison schon ein paar wichtige Spieler gegangen, die auch nicht perfekt ersetzt wurden, ich denke, dass das ein Punkt ist, wieso es momentan nicht läuft. Wenn jemand verletzt ist, dann gibt es z. B. keinen guten Ersatz. Auch glaube aber nicht, dass die Mannschaft tod ist, ich glaube, dass sie so, wie sie ist guten Fußball spielen kann. Es ist wie bei Schalke, ein Sieg und die Stimmung kann schnell zum guten kippen. Auch in Stuttgart hat man viel Arbeit vor sich, ich bin gespannt, ob sie diesen Weg meistern und ob Christian Gross auch nach der Rückrunde noch Trainer beim VFB sein wird.

Kurzes Fazit

Es gab viele Überraschungen, viele Enttäuschungen, aber als Fußballfan muss man sagen, dass diese Saison für alles zu haben ist. Wir sehen kleine Teams ganz oben, große Teams ganz unten. Wir sehen gute Spiele, gute Spieler, tolle Tore und in dieser Saison bisher vor allem eines – Abwechslung!

Das macht die Liga attraktiver und zeigt, dass die Bundesliga nicht nur aus Bayern, Bremen und Schalke besteht. Auch die kleinen Teams haben die Chance, die großen zu ärgern, vielleicht sogar zu besiegen. Das macht diese Liga aus!

Freuen wir uns auf weitere tolle Spieltage, Überraschungen, viele Tore und eine tolle Zeit!

Geschrieben von Florian Hellmuth

Kritik an der Länderspiel-Ansetzung des DFB

Nach der WM, ist vor der EM – So dachte sich das der DFB. Bereits vor dem DFB-Pokal, sowie dem Start der Bundesliga gibt es das erste Länderspiel gegen Dänemark – Nun gibt es Kritik an dieser Entscheidung!

In den letzten Tagen gab es viel Kritik am DFB – Der Grund ist schnell erklärt: Am 11 August soll sich die Nationalmannschaft zum ersten Länderspiel nach der WM treffen. Eigentlich kein Problem, wäre nicht wenige Tage später der Start der neuen Saison mit dem DFB Pokal. Einige Trainer wie Louis van Gaal und Felix Magath proben nun den Aufstand, was ich nachvollziehen kann. Es ist für einen Klub-Trainer die wichtigste Zeit der Saison  – Die Vorbereitung. Der Trainer muss die Mannschaft richtig einstellen, neue Spieler integrieren, neue Konzepte vorstellen.

Wenn die Mannschaft dann ein paar Tage vor dem Start des Pokals und der Bundesliga wieder getrennt wird, dann kann man als Trainer natürlich nicht richtig arbeiten. Dem DFB wird vorgewurfen, dass sie sich nur um ihre Dinge kümmern und überhaupt nicht an die Vereine denken. DFB Generalsekretär Wolfgang Niersbach sagte: „Für den Bundestrainer ist das Spiel in Dänemark die einzige Möglichkeit, vor Beginn der EM-Qualifikation sein Team zu testen.“ Mein Konter darauf ist ganz einfach – Die Nationalmannschaft war in den letzten Wochen ohne Unterbrechung zusammen – Das Trainerteam weiß, wie die Mannschaft funktioniert und wie sie aufgestellt ist. Es gibt eigentlich nichts neues zum testen. Die Mannschaft hat bei der WM guten Fußball gespielt, wieso sollte das jetzt anders jetzt?

Man muss sich nun fragen, ob der Fehler bei der Bundesliga liegt? Die Fifa hat den 11. August als Termin für die Länderspiele vorgeschlagen und die Liga hat den Termin bestätigt. Daher kann man sich eigentlich nicht beschweren, bzw. man hätte auch einfach „Nein“ sagen können. Für den DFB ist klar, dass das Spiel wie geplant statt finden wird. Es wird keine Spielabsage geben. Damit werden dann wohl auch Magath und van Gaal leben müssen.

Auch in anderen Ländern gibt es Kritik – Weltmeister Spanien spielt am 11. August sogar in Mexiko. Der FC Barcelona will seine Spieler ebenfalls nicht freigeben. Spanies Trainer Del Bosque möchte dennoch nicht mit einer B-Elf nach Mexiko fliegen. Ich bin gespannt, wie man die Sache dort klärt. Ein Länderspiel in Mexiko ist natürlich schon relativ extrem, gerade in der wichtigen Vorbereitung auf eine lange Saison.

Meiner Meinung nach liegt der Fehler bei der Fifa – Nach einer WM sofort wieder Länderspiele anzusetzen, finde ich falsch. Ohne Frage müssen sich auch die Nationalmannschaften auf die EM-Qualifikation vorbereiten, dennoch sollte man vor allem an das Tagesgeschäft, an die Ligen denken. Viele Spieler haben nicht nur eine lange Saison, sondern auch eine lange und kraftraubende WM gespielt. Nun gibt es nicht mal ein „paar“ Wochen Urlaub, sondern man beginnt nach kurzer Zeit wieder mit den Länderspielen, um kurz darauf mit den Pokal-Wettbewerben, sowie in den Ligen durchzustarten. Zwischendurch gibts dann noch die Saisonvorbereitung der Vereine. Am Ende müssen sich die Fifa und die Verbände nicht wundern, wenn die Spieler ihre Leistungen nicht regelmäßig abrufufen können. Die Spieler sind eben auch keine Maschinen, sondern Menschen.

Geschrieben von Florian Hellmuth

Van Gaal gewinnt ein Spiel… nun ist er wieder der Größte^^

Hallo liebe Leser,

schaut man in den letzten Tagen nach München, dann sieht man einen FC Bayern, der momentan mehr ausgelacht wird als gefeiert. Es fängt an bei Louis van Gaal, der immer von sich selbst spricht und nicht von der Mannschaft, einen Luca Toni der einfach mal geht oder die Mannschaft, die vergessen hat zu gewinnen.

Gestern gab es dann endlich mal einen Sieg und der war wirklich extrem wichtig. Sie besiegten Maccabi Haifa mit 1:0 und haben nun auch noch Chancen ins Achtellfinale einzuziehen. Im Parallelspiel konnte Bordeaux überraschend Juventus Turin schlagen und somit gibt es ein Finale ums Achtelfinale zwischen den Bayern und Juventus Turin.

Wie die Chancen für die Bayern sind kann ich so nicht sagen. Ich habe  Juve lange nicht mehr live gesehen. Danke Sky ;) Ich denke, dass es bei dem Spiel auf die Bayern ankommt. Wenn sie wollen und vor allem nicht auf van Gaal hören, wenn es um die Taktik geht, dann können Sie sich nur selbst schlagen. Die Bayern können jeden schlagen, sie müssen es nur wollen und einfach auf ihr Spiel achten. Unkonzentriertheit darf gegen Juve nicht vorhanden sein, sonst geht es schief. Sie müssen lernen wieder mehr Spielfreude und Spaß am Fußball zu haben. An dem technischen Potenzial der Spieler liegt es nicht, sondern an der Einstellung.

Es gibt aber auch Dinge, die mich aufregen. Da wäre z.B. ein Franz Beckenbauer, der letzte Woche bei Sky 90 sagte, dass die ganzen Niederlagen und schlechten Leistungen nur davon abhängen, ob Franck Ribery spielt oder nicht. Hallo? Natürlich ist Ribery ein toller Spieler, aber wir reden über eine Mannschaft und nicht über einen Spieler. Die Bayern haben selbst ohne Ribery die Stärkste Mannschaft der Liga. Wo stehen sie in der Tabelle? Meiner Meinung nach ist das die Einstellung und der nicht vorhandene Spaß. Vielleicht sind sie zu arrogant um Fehler oder fehlende  Einstellung zu gestehen, aber es ist einfach so. Wenn es nicht läuft, dann läuft es nicht.

Auch die Bild sorgt heute für eine Schmunzette…

Nach Abpfiff singen die Fans in München: „Oh, wie ist das schön.“ Die Ansprüche sind in den letzten Wochen stark gesunken…

Quelle: Bild.de

Auch wenn ich bereits vor einigen Monaten sagte, dass Jürgen Klinsmann der falsche für die Bayern war, eben weil er für mich kein Trainer, sondern ein Motivator war, muss man sagen, dass er mit seinen Buddhas bessere Arbeit leistete als van Gaal.

Mal ganz ehrlich, wann gab es einen Trainer in Deutschland, welcher unsympathischer war als van Gaal? Ok, van Gaal hat letzte Saison in Holland die Meisterschaft gewonnen. Aber davor hat er über 10 Jahre überhaupt nichts gewonnen. Auch das wird einen Grund gehabt gehabt haben. Vielleicht war er ja mal ein Top-Trainer. Aber heute ist er es nicht mehr. Die Leute machen sich über ihn lustig und die Mannschaft auch. Man hat immer das Gefühl, dass der Trainer denkt, der Star zu sein. Interessant war aber auch, dass man vor seinem Amtsantritt bei den Bayern noch nie von ihm gehört hatte. Komischerweise wurde damals auch im Doppelpass gefragt, wer ihn denn kenne… die meisten kannten ihn auch nicht.

Wenn sich ein Jose Mourinho, ein Arsene Wenger, ein Sir Alex Ferguson oder ein Guus Hiddink hinstellt und sagt, ich bin ein Top-Trainer, dann glaubt man das. Ich gehe noch weiter… die Bayern hätten nach Klinsmann Matthias Sammer verpflichten sollen, dann wären sie jetzt auf Rang 1 und nicht im Mittelfeld.

Ich persönlich hoffe für die Bayern und für die Fans, dass er bald weg ist. Ich kann und will ihn nicht mehr sehen. Selbst als BVB Fan habe ich Mitleid mit den Bayern und das soll was heißen…

Die Bayern brauchen einen Trainer, der nicht nur an sich denkt, der die Mannschaft weiter bringt und den die Mannschaft versteht. Bei van Gaal weiß man gar nicht, ob ihn die Mannschaft überhaupt versteht. Ich weiß nicht, wie er die Mannschaft motiviert, denn in seinen Interviews kann ich ihn kaum verstehen ;) Vielleicht muss  Van Bommel ja übersetzen^^

Wenn es einen Trainer gibt, der zu den Bayern passt und der die Mannschaft weiterbringt, dann ist es Guus Hiddink. Er ist einer der besten Trainer der Welt, er weiß die Mannschaft zu motivieren, zu trainieren und zum Erfolg zu bringen. Und vor allem… er ist ein echt netter Kerl ;) Alles Eigenschaften, die van Gaal eben nicht hat.

Hoffen wir, dass die Verantwortlichen der Bayern bald reagieren und die Mannschaft und die Fans von diesem Elend zu erlösen…

Geschrieben von Florian Hellmuth

Bildquelle: FC Bayern München

Nach oben ↑