Der FC Bayern und die Transfers – „Wenn Sie wüssten“

Jetzt ist es bestätigt. Auch Mats Hummels verlässt den FC Bayern. Viele Fans machen sich schon Sorgen, dass der Rekordmeister in der kommenden Saison mit 10-Mann antritt. So schlimm wird es aber nicht werden, wetten?

Viele Abgänge, wenig Neuzugänge. Wer die bisherigen Bemühungen der Bayern auf dem Transfermarkt sieht, der wundert sich schon. Auch bei den Fans ist eine gewisse Verwunderung deutlich zu spüren. Vor allem kennt man den FC Bayern so gar nicht. Es kommt einen so vor, als wenn sie wollen würden, aber die Spieler, die sie wirklich haben wollen, eben nicht bekommen.

Eine interessante Entwicklung, die ich aber nicht überbewerten würde. Es zeigt eher, wie schwer es mittlerweile auf dem Transfermarkt geworden ist. Die Summen werden immer größer, die Anforderungen steigen ins unermessliche. Damit haben auch die Bayern auf absolutem Top-Niveau zu kämpfen. Weiterlesen „Der FC Bayern und die Transfers – „Wenn Sie wüssten““

#Hummels

Kommt es zum Comeback von Mats Hummels beim BVB? Es sieht sehr danach aus. Die Fans sind gespaltener Meinung. Am Ende zählt aber das sportliche, nicht die Empfindlichkeiten einiger Fans.

Mario Götze wurde als „Judas“ bezeichnet. Auch bei Mats Hummels ist entsprechendes in diesen Tagen zu lesen. Viele BVB-Fans haben den Wechsel zu den Bayern sehr kritisch gesehen. Ein Transfer zum „Feind“. Das BVB-Herz steht da so gar nicht drauf.

Als Fußball-Romantiker kann man das sogar verstehen. Auf der anderen Seite ist jeder Fußballprofi eben auch ein Arbeitnehmer. Es ist ein Job. Hummels hatte damals die Möglichkeit zurück zu seinem Jugendverein zu wechseln, für sich sportlich den nächsten Schritt zu gehen. Weiterlesen „#Hummels“

Sommerloch oder was? #schweinigate

Wenn es keine echten Themen gibt, dann werden halt welche zusammengekünstelt – Aktuelles Beispiel: Das Video von Bastian Schweinsteiger, der in einem ach so bösen Schmähvideo über den BVB herzieht.

Im Grunde ist man sich im Netz einig. Die Aktion war nicht cool, aber eben auch kein Weltuntergang. Via Twitter schrieb ich später: „Blöd, wenn es rauskommt. Alkohol, Partystimmung, lockere Zunge. Gibt schlimmeres. Man sollte nicht alles zu hoch kochen.“ – Für die Medien natürlich ein gefundenes Fressen, zumal es momentan eh recht wenig zu berichten gibt.

Schweinsteiger hat sich mittlerweile dafür in einem Video entschuldigt, welche auch bereits von Kevin Großkreutz, stellvertretend für den BVB, angenommen wurde. Weiterlesen „Sommerloch oder was? #schweinigate“

Nach oben ↑