Christian Straßburger im Interview: „Einen weiteren fleischlichen Fragenkatalog braucht niemand“

11193240_1578774862364625_3640113885677351873_n

Christian lebt seinen Traum. Am kommenden Sonntag ist er zu Gast bei Sky90 in München. Wie es dazu kam und welche Ziele er verfolgt, erzählt er uns im Interview!

„Wenn du etwas willst, investierst und niemals aufgibst, dann schaffst du das auch! Jeder sollte sich das sagen, in jedem Bereich! Glaubt an euch und gebt niemals auf!“

Es sind keine leeren Phrasen. Christian verfolgt seine Ziele mit der größten Leidenschaft, die man sich vorstellen kann. Er arbeitet hart, ist sehr authentisch, sympathisch und möchte nur eines – Eine Chance, seinen Traum zu leben. Weiterlesen „Christian Straßburger im Interview: „Einen weiteren fleischlichen Fragenkatalog braucht niemand““

Der Glaube an ein Wunder – Bayer Leverkusen kämpft heute Abend gegen den FC Barcelona um den Einzug ins CL-Viertelfinale!

Am gestrigen Abend haben wir gesehen, dass Fußballwunder durchaus möglich sind, auch wenn es für den FC Arsenal nicht ganz gereicht hat – Bayer Leverkusen muss heute Abend alles geben, um eine Chance auf den Einzug ins CL-Viertelfinale zu haben!

Der FC Arsenal könnte ein gutes Vorbild für Bayer Leverkusen sein. Vor dem gestrigen Rückspiel gegen den AC Mailand hat niemand damit gerechnet, dass die Gunners den Hauch einer Chance haben, um das Champions League Viertelfinale noch zu erreichen. Bis zur 93. Minute sahen wir ein fantastisches Spiel auf Messers Schneide, dass der AC Mailand zwar mit 3:0 verlor, ihnen aber dennoch für den Einzug ins CL-Viertelfinale reichte. Trotz des Ausscheidens des FC Arsenal hat uns die Mannschaft bewiesen, dass man nie aufgegeben darf und bis zur letzten Sekunde alles geben sollte. Es hat am Ende nicht ganz geklappt, aber sie waren ganz nah dran. Weiterlesen „Der Glaube an ein Wunder – Bayer Leverkusen kämpft heute Abend gegen den FC Barcelona um den Einzug ins CL-Viertelfinale!“

„Sky90“ – Beckenbauer, Draxler & Co – Neue Gäste würden dem Format gut tun!

In den vergangenen Monaten konnte mich das Format „Sky90“ nicht mehr so richtig überzeugen – Schuld daran sind zum Teil Gäste, an denen man sich einfach satt gesehen hat.

Für mich war „Sky90“ in der Vergangenheit ein absolutes Pflichtformat um den Bundesliga-Spieltag abzuschließen. Mittlerweile schaue ich „Sky90“ nur noch selten, weil immer die gleichen Gäste zur Diskussion eingeladen werden. Ein Franz Beckenbauer, Alfred Draxler, Stefan Effenberg, Jens Lehmann oder Matthias Sammer. Ich würde mir mehr Abwechslung wünschen, damit das Format wieder etwas Fahrt aufnimmt. Weiterlesen „„Sky90“ – Beckenbauer, Draxler & Co – Neue Gäste würden dem Format gut tun!“

Der Blog am Sonntag – 15. Januar – Der dritte MIRA Award – „Unser Pay-TV ist gar nicht so schlecht!“

Auch im Pay-TV wird seit Jahren gute Arbeit geleistet – Mit dem MIRA Award werden die Sender für ihre Leistungen belohnt  – Ich verrate im „Blog am Sonntag“ wieso das Pay-TV in Deutschland gar nicht so schlecht ist!

Bereits zum dritten Mal wird der „Mira Award“ vergeben. Diesmal nicht in München, sondern in Berlin. Ausgezeichnet werden nicht nur die besten Sender und Formate im Pay-TV, sondern auch dessen Moderatoren und Kommentatoren. Neben den Jurypreisen können die Zuschauer ihren Lieblingssender wählen. Weiterlesen „Der Blog am Sonntag – 15. Januar – Der dritte MIRA Award – „Unser Pay-TV ist gar nicht so schlecht!““

Sky startet mit vielen Veränderungen und Spezial-Sendungen in die neue Saison – Alle Infos!

Ein neues Design, ein neuer HD-Sender, Spezial-Sendungen, ein neues Topspiel-Konzept und ein Pocher – Sky dreht auf und läutet ab Donnerstag die neue Saison ein.

Man kann Sky ja viel vorwerfen, was ihr Programm angeht – Aber bei den Bundesliga-Übertragungen fühlt man sich eigentlich immer gut informiert. Zur neuen Saison ändert sich nun vieles. Für die Abonnenten wird es dann vor allem das neue Design sein. Weiterlesen „Sky startet mit vielen Veränderungen und Spezial-Sendungen in die neue Saison – Alle Infos!“

Wie würde eine 3D-Übertragung der Hochzeit von Prinz William und Kate Middleton bei Sky aussehen? Planet of Sports spinnt sich eine Übertragung zusammen ;)

Am 29. April geben sich Prinz William und Kate Middleton das Ja-Wort – Die ganze Welt ist dabei, vielleicht sogar Sky auf dem exklusiven  Sender „Sky 3D“. Aber wie könnte so eine Übertragung aussehen? Planet of Sports spinnt sich diese zusammen…

Wir schreiben den 29. April 2011 – Es ist der große Tag von Prinz William und Kate Middleton. Die ganze Welt schaut nach London, um die Hochzeit dieses Traumpaares mitzuerleben. Hunderte TV-Stationen aus aller Welt sind gekommen, um live von diesem Großereignis zu berichten. Auch Sky Deutschland ist mit von der Partie – In Kooperation mit BSkyB übertragen sie diese Hochzeit exklusiv in 3D. Als es die Meldung gab, dass es dieses absolute Highlight in 3D gibt, haben sich viele Abonnenten dazu entschieden, sich einen 3D-Fernseher zu kaufen, sowie die schicken Brillen aufzusetzen. Vor einigen Tagen begrüßte Sky den 1. Millionsten 3D-Abonnenten.

Hier findet die Traumhochzeit statt:

Quelle: Google Maps

Es handelt sich um die „Collegiate Church of St. Peter of Westminster“, besser bekannt unter dem Namen „Westminster Abbey“. Noch 2 Stunden, dann geht es los. Das Sky-Team macht sich bereit.

So könnte die Übertragung aussehen:

Zwei Stunden vor der Trauung, meldet sich der Sky Royal-Moderator Dieter Nickles live aus London. Mit frisch gedrehten, goldenen Löckchen und einem schwarzen Anzug, begrüßt er die vielen Sky-Abonnenten vor dem heimischen TV. In den Wohnzimmern knistert es, viele Zuschauer knuspern Popcorn, sind aufgeregt und hoffen, dass alles gut über die Bühne geht. Nur einer, Kai Dittmann sitzt zu Hause mit einer Chipstüte auf der Couch und fragt sich, wieso er nicht für die Übertragung eingesetzt wird – Aber zurück nach London. Neben dem Royal-Moderator Dieter „Die Locke“ Nickles, gibt es einen ganz besonderen Experten an seiner Seite. Es ist niemand geringeres als Lothar Matthäus. Wer wäre besser geeignet, als ein Mann, der schon so oft vor dem Traualtar stand und somit  seine Erfahrungen mit uns treuen 3D-Abonnenten teilen kann.

Es blieb lange spannend, wer diese Traumhochzeit für Sky kommentieren würde. Die Kollegen Frederik und Theo vom Kommentatorenblog diskutierten Tag und Nacht darüber, fanden aber keine Antwort. Als sie dann die wunderschöne Stimme von Friedrich Leonhard Ignatius Josef Maria Lamoral Balthasar Prinz von Thurn und Taxis hörten, wurde ihnen klar, dass es keinen besseren für dieses Mega-Event gibt. Der Fritz kommentierte die ersten Minuten mit extrem viel Leidenschaft, er machte den vielen Gästen Komplimente für die tollen Kleider, den vielen maßgeschneiderten Anzügen und er grüßte den netten Koch, der für das Festessen zuständig war, denn vor der Übertragung durfte der Fritz ganz exklusiv die Leckereien für das Abendessen probieren – Ja, es war köstlich.

Nach den ersten Informationen, gehören zu einer seriösen Sky-Berichterstattung natürlich auch Interviews. Hier meldet sich die wie immer sehr gut gekleidete Jessica Kastrop live aus dem Getümmel. Sie interviewte P. Diddy, vergaß aber, dass er nicht mehr Puff Daddy heißt und das fand er nicht so toll. Kurz darauf beendete er das Interview und nahm ihr das scheinbar sehr übel. Also fragte sie den nächsten… Sir Elton John – Jessica fragte nun, ob Sir Elton heute für das Hochzeitspaar singen wird, aber dies verneinte er. Er sei nur gekommen, um das Essen zu genießen.

Kurz darauf schaltete Jessica Kastrop für die News zu Esther Sedlaczek. Sie war live auf einer extra gebauten Plattform des „Big Ben“ festgekettet, weil der Wind eben ganz schön zog – Aber sie bewältigte die Aufgabe sehr gut und bekam dafür viel Lob von den Usern aus dem Forum von Digitalfernsehen.de – Achja… sie hatte die Haare schön. Esther gab dann vom „Big Ben“ zur „Tower Bridge“ ab. Dort gab es ein exklusives Konzert von „La Triviata“, die uns bereits im letzten Jahr mit ihrer Fußball-Oper verzauberten. Sie trällerten neben „O Happy Day“ auch viele Lieblingslieder von Prinz William und seiner Kate, natürlich selbst interpretiert. Auf einer großen Leinwand konnten einige Sky-Abonnenten, die eine Reise nach London gewonnen hatten, die Hochzeit von Prinz William und Kate verfolgen.

Nur noch 30 Minuten bis zur Trauung. Als La Triviata die Abonnenten noch mit ihrem Gesang verzauberten, fragte Dieter „Die Locke“ Nickles bei der Regie nach, wann er wieder auf Sendung sei, sowie ob seine Haare noch sitzen. Das bejahte die Regie und schaltete kurz darauf wieder zum Sky Royal-Moderator. Auf die Frage vom Dieter, was in den Köpfen von Kate und William gerade vorgeht, sagte der Experte Matthäus „Die hoffen, dass es bald vorbei ist“. „Aber Lothar, dass ist doch eine Traumhochzeit“, konterte Dieter „Die Locke“ Nickles und gab direkt ab, an den Royal-Kommentator Friedrich Leonhard Ignatius Josef Maria Lamoral Balthasar Prinz von Thurn und Taxis, der schon ganz doll aufgeregt war. Als dann die Hochzeits-Melodei angestimmt wurde, bibberte der Fritz, aber er war nicht mehr aufgeregt, Nein… es waren Freudentränen – Der Fritz ist ein Kommentator, der Emotionen zeigt. Nach den Eheversprechen war es dann ganz aus, der Fritz sagte nichts mehr, war so glücklich und als sich Prinz William und seine Kate endlich das Ja-Wort, sowie den lang ersehnten Kuss gaben, sagte der Fritz nur noch „JaHa“, sie haben es getan.

Kurz darauf gab es noch eine kurze Schalte auf den „Big Ben“ zu Esther Sedlaczek, die noch nicht ganz vom Winde verweht wurde. Sie berichtete von einem Gerücht, einer anonymen Quelle, dass besagt, dass Prinz William und Kate heute Nacht den Thronfolger zeugen werden. Nach dieser freudigen Meldung, verabschiedete sich Esther mit den Worten „Endlich geschafft… lasst mich hier runteeeeeer“ und übergab an Dieter „Die Locke“ Nickles, der noch immer nicht sicher war, ob seine Haare richtig liegen. Mit den Worten „Sky – Das Besondere sehen“, verabschiedete sich der Moderator im Namen des gesamten Teams. Dieser bedankte sich aber zuvor noch für die Aufmerksamkeit und wünschte allen 3D-Abonnenten einen schönen Ausklang, eines spannenden Tages, live aus London.

Da der Abflug für das Team erst am nächsten Tage geplant war, lud Jessica Kastrop die ganze Truppe noch in einen kleinen Pub, in der Mitte Londons ein. Dort saßen sie bis zum Morgengrauen, um dann den ersten Flug nach München zu nehmen.

In Unterföhring war man einen Tag später sehr gut gelaunt, da es viele positive Reaktionen, zu der Übertragung gab. Nun ist man sich sicher – Diese Hochzeit, war nicht die Letzte, die man übertrug. Nun denke man sogar über einen eigenen Hochzeits-Sender nach. Man ist gespannt…

Geschrieben von Florian Hellmuth

Der Blog am Sonntag – 23. Januar – Sky plant die Hochzeit von Prinz William in 3D auszustrahlen + Lob für Esther Sedlaczek + FC Bayern TV über Entertain!

Hallo liebe Leser,

als ich gestern die Meldung gelesen habe, dass Sky gerne die Hochzeit von Prinz William und Kate Middleton in 3D ausstrahlen möchte, musste ich laut lachen. Eine Hochzeit live auf Sky? Dann noch in 3D? Das passt irgendwie so gar nicht in das Konzept von Sky, zumal die Hochzeit in Deutschland von mehreren Sendern live ausgestrahlt wird. Neben Sky Deutschland, möchte man gerne mit BSKYB, also Sky in England kooperieren. Das man dort darüber nachdenkt, halte ich für nicht ganz so verrückt, aber in Deutschland? Die Meinungen, die ich bisher zu diesem Plan gelesen habe, sind jedenfalls nicht gerade sehr positiv. Einen Vorschlag für den möglichen Kommentator habe ich aber bereits – Friedrich Leonhard Ignatius Josef Maria Lamoral Balthasar Prinz von Thurn und Taxis… die perfekte Wahl ;)

An dieser Stelle möchte ich ein Lob an Esther Sedlaczek aussprechen. Ihre Rolle in der neuen Sky-Sendung „Mein Stadion“, sowie als News-Moderatorin von „Samstag Live!“ führt sie mit Bravour aus und zahlt damit das Vertrauen der Veranwortlichen mit guten Leistungen zurück. Ihre Moderationen kommen meist sehr locker, sehr authentisch rüber und man merkt ihr schon an, dass sie ihre neue Aufgabe sehr gerne macht und daran auch sichtlich Spaß hat. Manchmal guckt sie meiner Meinung nach ein bisschen seltsam in die Kamera bzw. auch vorbei, aber sonst gibts eigentlich nicht viel zu meckern. Hier und da gibt es Verbesserungspotenzial, aber wenn sie noch ein bisschen an sich arbeitet, dann kann sie ein fester Teil im Team von Sky werden. Aber so weit ist sie noch nicht. Sie muss weiterhin gute Leistungen zeigen und dann wird man sehen, was die Zukunft für sie bereit hält. Eines ist sicher: Auch Esther Sedlaczek muss sich hocharbeiten, wie viele andere zuvor.

Zur Rückrunde startete BVB Total! über Entertain der Telekom. Nun wird auch Bayern München einen eigenen Sender bekommen, der ebenfalls über Entertain ausgestrahlt wird. Der Name lautet FCB total! und soll zeitnah verfügbar sein. Wann genau, steht aber noch nicht fest. Auch mit weiteren Clubs, steht die Telekom nach eigener Angabe in Verhandlungen. Die Idee dahinter finde ich gut, auch wenn der Sender wohl nur eine exklusive Anzahl an Abonnenten haben dürfte, da es noch immer Probleme mit der Verbreitung von Entertain gibt. Leider ist das schnelle Internet der Telekom meist nur in großen Städten zu haben.

Einen TV-Tipp habe ich noch zum Abschluss – Ab 19:30 Uhr meldet sich Patrick Wasserziehr mit Sky90 auf Sky Sport 2, Sky Bundesliga und Sky Sport HD1 zur großen Fußball-Debatte.  Der Auftritt von Matthias Sammer nach dem geplatzen Deal mit dem HSV macht die Sendung dann zu einem „must see“. Ebenfalls zu Gast sind Heribert Bruchhagen und Rainer Holzschuh vom Kicker.

Ich wünsche einen schönen Sonntag!

Florian

Kurz und bündig – Ein Lob an Patrick Wasserziehr!

Er hat nicht umsonst seine eigene Show bei Sky – Patrick Wasserziehr ist ein Moderator, der immer da ist, aber meiner Meinung nach zu wenig Lob bekommt – Das holen wir jetzt nach…

Für Sky ist er vor allem ein Moderator, aber auch als Kommentator und Fieldreporter ist Patrick Wasserziehr manchmal im Einsatz – Am Sonntag Abend um 19:30 Uhr ist er dann der Chef im Ring, wenn er Sky90 moderiert. Wobei, eigentlich moderiert er nicht nur, er zelebriert es und man merkt ihm an, dass er Spaß daran hat.

Auch gestern in Hamburg, bewies Patrick Wasserziehr, dass er anders ist, als viele seiner Kollegen. Wenn man im Internet schaut, dann redet man meist über Moderatoren wie Sebastian Hellmann, Jan Henkel oder Jessica Kastrop. Über Patrick Wasserziehr liest man relativ wenig, wieso eigentlich? Eine Erklärung ist mir nicht eingefallen… Kommen wir zurück zur Sendung in Hamburg – Das Gespräch, sowie die Fragen von Wasserziehr an Bastian Reinhardt waren gut, er hat nachgehakt und die Fragen so formuliert, wie es jeder von uns auch gemacht hätte. Was ich damit sagen will, er schaut nicht nur auf seine Karten, sondern er denkt mit, reagiert auf die Situation und stellt dann die richtigen Fragen. Auch wenn Wasserziehr meistens sehr seriös wirkt, merkt man ihm in Szenen wie gestern an, dass er aus sich herauskommt, fasst schon hinter dem Moderationstisch tanzt, wenn er gewisse Fragen stellt. Es bricht einfach aus ihm raus und man merkt ihm dann an, dass er genauso gespannt auf die Antworten ist, wie der Zuschauer vor dem Fernsehen. Das ist authentisch und das kommt sicherlich auch gut an.

Er hakt auch bei Sky90 immer sehr gut nach und das, auf seine eigene Weise. Manchmal ein bisschen drumherum, aber er bekommt seine Gäste immer an einen Punkt, an dem sie das erzählen, was er sich vorstellt. Die Sendung lebt von den Fragen von Wasserziehr, die eben nicht immer abgelesen werden, sondern die durch sein Fachwissen und seinem eigenen Interesse eben nicht wie vorprogrammiert kommen, sondern auch Überraschungen bringen. Er reagiert oft schnell, hakt nach, erkennt den Moment und am Ende sagt der Gast etwas, was er vielleicht nicht so in dieser Art sagen wollte.

Man kann bei Sky wirklich stolz auf diesen Moderator sein – Für Sky90 ist er die perfekte Besetzung und man merkt ihm den Spaß an seinem Job wirklich an. Von Planet of Sports gibt es daher großes Lob für den vielleicht manchmal etwas unbeachteten Patrick Wasserziehr.

Geschrieben von Florian Hellmuth

Top Moderator + Top Gäste + Top Analysen = Sky90! Ein Pflicht-Termin für jeden Fan!

Kontrovers, unterhaltsam, meinungsbildend – Das sind die Schlagworte, dieser Sendung ! Keine andere Fußballdebatte in Deutschland schafft es so ehrlich, so amüsant und so intensiv über den Fußball zu sprechen, wie Sky90.

Wenn sich ein Franz Beckenbauer, ein Ernst Huberty und ein Günther Netzer in eine Fußball-Show einladen lassen, dann weiß man, dass es in dieser Sendung einen hohen Qualitätsstandard gibt. Es ist nicht irgendeine Fußballdebatte, es ist die Fußballdebatte. Mit Sky90 hat man neue Maßstäbe im Bereich der Fußball-Talkshows gesetzt.

Viele Zuschauer denken, ich habe doch die Spiele gesehen, wieso soll ich mir nun 90 Minuten anschauen, wie ein Moderator mit seinen Gästen über das gesehene redet? Ganz einfach, damit man den Fußball besser versteht, sich eine Meinung bilden kann und vor allem Dinge erfährt, die man vorher nicht wusste. Einen großen Anteil am Erfolg der Sendung hat sicherlich auch der Moderator, Patrick Wasserziehr. Man merkt ihm an, dass er diese Show liebt und lebt. Wasserziehr ist ein Moderator mit Stil, mit Niveau, der aber auch zum Schmunzeln anregen kann. Er weiß nachzuhaken und findet immer die passenden Worte.

Ein Auszug aus dem DF-Forum:

Wasserziehr ist zur Zeit IMO der beste Mann deutschlandweit, passt ganz genau auf das Format SKY90. Sachlich aber doch kein Besserwisser. Humorig ohne flapsig oder dümmlich zu wirken. Sehr gutes Fachwissen, angehehme Art ( kein Selbstdarsteller und doch immer souverän ). Mit SKY90 hat hat SKY ein Top-Format entwickelt. Kein Vergleich zum Doppelpass. Für jeden Fußballfan müsste diese Sendung eigentlich ein Pflichtprogramm sein. Weiter so, SKY !

Quelle: DF-Forum

Ein weiterer Vorteil ist, dass die Gespräche sehr intim klingen. Es gibt kein Publikum, wie z. B. beim Doppelpass auf Sport1. Es wirkt ein bisschen wie ein Fußball-Stammtisch, an dem aber Tacheles geredet wird. Man spricht Dinge an, die man zwar selbst sagt, die aber in der Öffentlichkeit verschwiegen bzw. beschönigt werden. Wenn ein Günther Netzer wie gestern in der Sendung sagt, dass in Gladbach einiges im Argen ist und diese Dinge dann mit Fakten untermalt, dann ist das ein großer Mehrwert für die Show und dessen Zuschauer.

Der Fußball lebt von Emotionen, von Leidenschaft und wenn dann aus einer sachlichen Diskussion das Fußballerherz spricht, man sich Dinge von der Seele redet, wie z. B. Ulli Hoeneß vor einiger Zeit bei Sky90, dann ist das einfach echt und großer Sport.  Die Mischung aus schwarzem Humor, Sachlichkeit, treffenden Analysen und Top-Gästen, machen Sky90 zu einem Format, dass man sich nicht mehr wegdenken möchte.

Geschrieben von Florian Hellmuth

Wie findet ihr Sky90? Was gefällt euch, was gefällt euch nicht? Ich freue mich über eure Kommentare!

Nach oben ↑