Endlich wieder Bundesliga! Ein Blick vor dem Saison-Start auf die Veränderungen im Pay-TV!

Neue Saison, neue Sendezeiten, neues Personal – Bei Sky und LIGA total! gibt es zur neuen Saison einige Veränderungen. Welche genau? Das lest ihr in diesem Eintrag!

Für Sky-Abonnenten gibt es an diesem Freitag die volle Dröhnung Fußball. Wer keine zweite Liga schauen mag, der kann ab 18:00 Uhr die Sendung „Sky90 Extra – Football’s Coming Home“ einschalten. In diesem Jahr gibt es zwar keine Dino-Runde wie im letzten Jahr, aber zumindest mit Franz Beckenbauer, Harald Schmidt, Berti Vogts, Hans-Joachim Watzke und Helmut Sandrock eine ganz ordentliche Besetzung. Weiterlesen „Endlich wieder Bundesliga! Ein Blick vor dem Saison-Start auf die Veränderungen im Pay-TV!“

„3 Engel für Roland“ – Sky mit Frauen-Power für die zweite Liga! Wie haben sie sich geschlagen?

Sky experimentiert in der zweiten Liga – Jede Woche wird Esther Sedlaczek gemeinsam mit Ruth Hofmann und Laura Wontorra über das Montags-Spiel berichten. Nach der ersten gemeinsamen Übertragung stelle ich daher die Frage: „Wie gut ist die neue Berichterstattung am Montagabend?“

Es war schon ein kleiner Kracher, als am vergangenen Freitag bekannt wurde, dass Sky für die Montags-Spiele der zweiten Liga in Zukunft auf ein Frauen-Trio setzen wird. Die Meinungen dazu waren relativ unterschiedlich, einige fanden die Idee gut, andere wiederum nicht. Das Thema „Frauen im Fußball-Geschäft“ wird noch immer heiß diskutiert, auch ich habe vor der Sommerpause dazu einen „Artikel“ veröffentlicht. Weiterlesen „„3 Engel für Roland“ – Sky mit Frauen-Power für die zweite Liga! Wie haben sie sich geschlagen?“

Gibt es eine „Frauenquote“ bei Fußball-Übertragungen und müssen Frauen nur noch gut aussehen, um sich für den Job zu qualifizieren?

Angestoßen wurde diese Diskussion von Michael Schulz in der Sendung „Markus Lanz“ – Muss eine Fußball-Reporterin heutzutage nur noch gut aussehen?

Vor einiger Zeit habe ich mich mit diesem Thema hier im Blog bereits beschäftigt, nun kommt diese Diskussion erneut auf den Tisch. Per E-Mail bekam ich heute Morgen ein Interview von Julia Scharf zugeschickt, die aktuell u.a. für die ARD arbeitet. Sie wehrt sich dagegen, dass Fußball-Reporterinnen nur noch gut aussehen müssen. Weiterlesen „Gibt es eine „Frauenquote“ bei Fußball-Übertragungen und müssen Frauen nur noch gut aussehen, um sich für den Job zu qualifizieren?“

Der Blog am Sonntag – 12. Dezember – Sky Moderatorencasting, BVB & Kabel Digital Home „HD“ Paket

Hallo liebe Leser,

blicke ich auf meine Leserzahlen, dann ist das Thema „Moderatorencasting“ doch relativ gefragt. Ich hätte damit nicht unbedingt gerechnet, da es wie gesagt, relativ neue Gesichter sind. Bei „Samstag Live!“ durften die drei Finalisten:

  • Esther Sedlaczek
  • Ruth Hofmann
  • Sarah Valentina Winkhaus

… erneut auftreten und einen News-Block moderieren. Vorher sahen wir aber, was die Drei in der Woche so getrieben haben – Jede Kandidatin durfte bei einem Team aus der zweiten Liga beim Training zuschauen, Fanshops besuchen oder Interviews führen, eben alles, was eine Moderatorin/Reporterin so macht. Die Aufgabe konnten wie erwartet alle ganz gut lösen, sodass man eigentlich wenig dran auszusetzen hat. Die Aufgabe mit der Moderation des News-Blocks haben alle drei wirklich gut gemeistert, anders kann man es nicht sagen. Ruth Hofmann wirkte ein wenig nervös, aber wie sie selbst sagte, kann das passieren und ich finde das auch nicht weiter schlimm. Esther Sedlaczek und und Sarah Winkhaus konnten ebenfalls punkten. Beide wirkten locker, lasen nicht nur ab und zeigten eine entsprechende Mimik und Körperhaltung. Die Aussage von Jessica Kastrop, dass Sarah Winkhaus eine gewisse Routine hat, merkte man ihr auch heute an, genau das schrieb ich auch vor einigen Tagen. Sie hat den Vorteil, dass sie einfach sehr cool auf der einen Seite, aber sehr professionell auf der anderen ist. Als Studiomoderatorin kommt daher für mich am ehesten Sarah Winkhaus infrage. Natürlich sehe ich nicht jede Einheit, jede Vorbereitung und kann daher nur das einschätzen, was ich sehe. Gut sind sie alle, dass ist keine Frage. In der nächsten Woche entscheidet sich dann, welche von den Dreien, ab 1. Januar 2011 für Sky arbeiten wird. Wir sind gespannt …

Für mich als Fan von Borussia Dortmund lässt es sich momentan gut Leben. Wo man früher mit zittrigen Beinen auf der Couch saß und hoffte: „Hoffentlich gewinnen wir“, geht man in dieser Saison sehr gelassen an die Spiele. Gestern schaute ich ganz in Ruhe die Samstags-Konferenz und das ohne Druck, einfach ganz entspannt. Mit dem Spiel um 18:30 Uhr gegen Werder Bremen, ist zwar etwas Anspannung hinzugekommen, aber irgendwie nimmt man  das alles relaxter zur Kenntnis. Man weiß, dass man nichts zu verlieren hat … als Fan lebt man momentan einfach einen Traum, weil fast alles gelingt. Auch wenn die Mannschaft mal nicht so gut spielt, gewinnen sie am Ende und das ist einfach etwas Tolles, denn wer Meister werden will, der muss auch die dreckigen, die schweren Spiele gewinnen. Am Mittwoch geht es dann gegen Sevilla. Ich habe gehört, dass die gestern Abend nicht sonderlich gut spielten, da bin ich natürlich gespannt, wie das dann nächste Woche aussehen wird. Egal, was passiert oder wie diese Saison ausgeht, ich bin stolz auf die Mannschaft, denn so viele tolle Momente, hat uns diese Mannschaft lange nicht mehr beschert.

Seit Donnerstag habe ich nun das „neue“ Kabel Digital Home HD-Paket von Kabel Deutschland. Als Kabel-Nutzer hat man es nicht einfach, gerade wenn man ein HD-Fan ist. Viele Sender von Sky Deutschland sind nicht eingespeist, andere kann ich nicht empfangen, weil das Sendegebiet nicht ausgebaut ist. Nun habe ich mit FOX HD, National Geographic HD, Sport1+ HD, Syfy HD, TNT Serie HD und TNT Film HD eine relativ gute Auswahl an HD-Sendern. Ich muss sagen, dass ich von der Qualität der Sender und dem Bild positiv überrascht bin. Einige „nativ“ ausgestrahlte Serien konnte ich schon entdecken. Am kommenden Montag schaue ich dann genau hin, denn auf Fox HD läuft dann die Serie „Mad Men“. Da bin ich wirklich auf das Bild gespannt … nun fehlen nur noch die neuen HD-Sender von Sky und ich wäre mit dem HD-Angebot sehr zufrieden.

Das war es für diese Woche! Vielen Dank fürs Lesen!

Geschrieben von Florian Hellmuth

Das Sky Moderatoren-Casting – Ein Blick auf die Top 3!

Hallo liebe Leser,

beim Sky Moderatoren-Casting haben sich 2.700 Kandidaten beworben. Davon waren 600 Frauen und 2.100 Männer. Am Ende sind es drei Frauen, die nun um ihren Traumjob kämpfen.

Ihre Namen sind:

  • Esther Sedlaczek
  • Ruth Hofmann
  • Sarah Valentina Winkhaus

Tja, was muss eine Moderatorin bei Sky haben? Wichtig ist, dass sie Ahnung vom Fußball hat. Wie kein anderer Sender setzt Sky auf Qualität bei der Berichterstattung. Die journalistische Arbeit steht daher ganz klar im Vordergrund, dennoch sind es weitere Dinge, die eine Moderatorin bieten muss. Hübsch sind alle drei, aber auch der Charakter, die Ausstrahlung, die Aussprache, die fachlichen Kompetenzen, sowie das Teamwork mit allen weiteren Mitarbeitern, muss perfekt passen. Eine Moderatorin muss mehr bieten, als grinsend vor eine Kamera zu stehen und vom Teleprompter abzulesen.

Meine persönlichen Eindrücke der Top 3!

Esther Sedlaczek

Mit 1.83 cm Körpergröße kann man sagen: Eine große Persönlichkeit! Ihr Video wirkt sehr natürlich, auch wenn man die Anspannung durchaus spüren kann. Sie wirkte in einigen Dingen etwas unkonzentriert, vielleicht etwas aufgeregt. Dennoch sehe ich das nicht sehr tragisch, da man sich erst an die vielen Leute, einfach an die neue Situation gewöhnen muss. Wenn sie sagt, dass sie sich ein wenig unvorbereitet fühlte, dann man merkt man, dass Sky eine Menge von den Kandidaten verlangt. Für RTL, wo sie im redaktionellen Bereich arbeitete, durfte sie z. B. Denzel Washington und Megan Fox interviewen. Das sind Highlights, die man nie vergisst, die aber auch eine Menge Erfahrungswerte geben, die für den Job als Sportmoderatorin sehr wichtig sind.

Ruth Hofmann

Sie wirkt süß, lernwillig und man hat wirklich das Gefühl, dass sie Spaß an diesem Casting hat. Ihre Diplomarbeit an der TU in München hieß sehr passend: „Live-Interviews von Sportreportern im TV“. Sie hat den großen Vorteil, dass sie vier Sprachen spricht. Das ist gerade für Champions League Übertragungen ein großer Vorteil. Erinnern tut sich mich von der Erscheinung und von der Aussprache ein bisschen an Julia Scharf von Sport1. Erfahrungen im Geschäft konnte sie ebenfalls schon einige sammeln, sie arbeitet momentan z. B. für ein Ausbildungsradio als Sportjournalistin.

Sarah Valentina Winkhaus

Blickt man auf ihren Lebenslauf, auf ihre Homepage und was man sonst so findet, dann ist sie nicht nur von ihrem Alter, die Erfahrenste der Top 3. Sie wirkt auf der einen Seite sehr entspannt, locker, hat immer ein Lächeln auf den Lippen und wirkt sehr professionell. Im Gegensatz zu den anderen beiden, wirkt sie auf mich abgeklärter, sie strahlt etwas aus, was mir bei den anderen fehlt. Man fixiert sich auf sie und schaut gespannt zu. Vergleichen würde ich sie mit Sebastian Hellmann, von der ganzen Art, nur eben als Frau. Sie hat für ZDF Neo von der WM berichtet oder auch für Rai 3 in Italien. Ein Multitalent!

Wer ist denn nun die Beste?

Man muss sich die Frage stellen, was Sky denn nun sucht? Suchen sie eine Moderatorin für eine feste Show oder als Fieldreporterin? Wo ich Esther Sedlaczek und Ruth Hofmann eher als Fieldreporterin sehe, ist Sarah Valentina Winkhaus mit ihrer Ausstrahlung und Präsents eher etwas für eine Show im Studio. Dennoch muss man konstatieren, dass Sarah von der Ausbildung und von der Erfahrung ohne Frage weiter ist, als die anderen beiden Kandidatinnen. Möchte man die Jugend pushen, dann wären Ruth und Esther die beiden Favoritinnen. Das beste Komplettpaket hat für mich ohne Frage Sarah Valentina Winkhaus, die einfach das gewisse Etwas hat. Aber das ist meine persönliche Meinung. Ich habe auch Dinge gelesen, dass Sarah zu aufgesetzt wirkt, aber das kommt bei jedem anders an. Qualität haben alle 3, dass ist überhaupt keine Frage. Wichtig ist das Einsatzgebiet, sowie die Orientierung für die Zukunft, in welcher Form die Gewinnerin eingesetzt werden soll.

Ich bin wirklich gespannt, für wen sich die Jury am Ende entscheidet. Egal wer gewinnt, auch die anderen beiden sind nun präsent in den Medien, gepusht von Sky und von der Bild-Zeitung. Man kennt ihre Gesichter und öffnet ihnen damit neue Wege, auch bei anderen Sendern. In diesem Casting gibt es daher nur Gewinner und das ist doch auch eine tolle Neuigkeit.

Geschrieben von Florian Hellmuth

Wer passt eurer Meinung nach ins Moderatoren-Team von Sky?

Nach oben ↑