Der Blog am Sonntag – 23. September – Nach der Niederlage gegen den HSV – Liegts an der Doppelbelastung?

Für den Meister aus Dortmund ist der Start in die Saison so mittelprächtig gelungen. Mit sieben Punkten aus vier Spielen ist man zwar aktuell auf Rang 4, hat aber bereits fünf Punkte Rückstand auf Bayern und Frankfurt. Woran liegt das?

Es war ein kleiner Schock für alle BVB-Fans am gestrigen Samstagnachmittag. Nach rund zwei Minuten lag die Mannschaft zurück, weil sie geistig einfach noch nicht auf dem Platz war.  So etwas wird sofort bestraft und gegen einen HSV, der nach drei Niederlagen in Folge etwas zeigen musste sowieso. Natürlich kann man es auf die Champions League schieben, aber eine Top-Mannschaft, wie es der BVB sein will muss damit umgehen können und nicht erst ab der dritten Minute versuchen am Spiel teilzunehmen. Weiterlesen „Der Blog am Sonntag – 23. September – Nach der Niederlage gegen den HSV – Liegts an der Doppelbelastung?“

32 Spiele in 4 Tagen – An diesem Wochenende ist endlich wieder DFB-Pokal! Alle Spiele, alle Ansetzungen, alle Highlights!

Von Freitag bis Montag gibt es Fußball total im Pay-TV. Sky zeigt wie immer alle Spiele der ersten Runde des DFB-Pokals live! Im Free-TV gibt es am Montagabend die Partie zwischen Jahn Regensburg vs. FC Bayern München zu sehen. Wer kommentiert die 32 Spiele? Alle Infos in diesem Eintrag!

„Der Pokal hat seine eigenen Gesetze“ – Jeder kennt diese Aussage, die jedes Jahr aufs Neue wieder aus der Kiste geholt wird – Dennoch trifft sie zu, denn immer wieder scheitern große Vereine im Pokal gegen kleinere Mannschaften, die man vielleicht nicht so auf der Rechnung hatte. Für die Bundesliga-Teams ist der Pokal immer eine Herausforderung, denn man darf kein Team zu sehr unterschätzen, aber auch nicht zu stark reden. Weiterlesen „32 Spiele in 4 Tagen – An diesem Wochenende ist endlich wieder DFB-Pokal! Alle Spiele, alle Ansetzungen, alle Highlights!“

Dienstag und Mittwoch live in Sat.1 – Der LIGA total! Cup mit Mainz 05, Borussia Dortmund, Hamburger SV und dem FC Bayern München!

Bis zum Saisonstart dauert es noch wenig – Dennoch wird in der neuen Coface Arena in Mainz mit dem LIGA total! Cup ein attraktives Turnier über die Bühne gehen – Sat.1 überträgt live!

Als Fan von kleinen Turnieren freue ich mich wie jedes Jahr sehr auf den LIGA total! Cup – Sat.1 überträgt am Dienstag und Mittwoch das Turnier live – Auf Sat.1 HD wird das Turnier sogar in Dolby Digital 5.1, sowie in nativem HD ausgestrahlt. Weiterlesen „Dienstag und Mittwoch live in Sat.1 – Der LIGA total! Cup mit Mainz 05, Borussia Dortmund, Hamburger SV und dem FC Bayern München!“

Eljero Elia – Selbstüberschätzung? Liebe zum HSV sieht anders aus…

Spieler haben Träume – Sie würden gerne bei großen Vereinen wie dem FC Barcelona oder Manchester United spielen – Aber sind sie auch gut genug für diese Vereine und vor allem, was ist mit dem jetzigen Verein?

Es ist nur legitim, wenn sich ein Eljero Elia einen Wechsel zu einem anderen, zu einem größeren Verein wünscht. Dennoch muss sich der Spieler fragen, ob er für diesen Verein auch gut genug ist, bzw. ob er sich etwas zutraut, dem er nicht gewachsen ist? Elia ist 24 Jahre jung, spielte in dieser Saison beim HSV keine große Rolle, wünscht sich aber einen Wechsel zu einem ganz großen Klub. Weiterlesen „Eljero Elia – Selbstüberschätzung? Liebe zum HSV sieht anders aus…“

Der Blog am Sonntag – 13. März – Magath am Mittwoch weg? +++ Rost ledert gegen den HSV +++ Dortmunder Niederlage

Hallo liebe Leser,

bereits vor zwei Tagen habe ich in einem Eintrag über Schalke 04 geschrieben. Auch heute, zwei Tage später sehe ich die Situation noch genauso. Was auf Schalke abgeht, ist einfach nur peinlich für den Vorstand und respektlos gegenüber Magath und den Fans! Goal.com berichtete gestern Abend über eine Meldung des „Kicker“, dass das Ende von Magath am Mittwoch wohl beschlossene Sache ist. Näher darauf eigehen will und möchte ich nicht, weil dieser Vorstand es nicht verdient, dass man darüber berichtet.

Nach dem Spiel zwischen Bayern München und dem HSV gab es wieder eine Sternstunde von Frank Rost. Nach der 6:0 Niederlage gegen die Bayern, sagte er ganz klipp und klar, was er von der Saison und von den Verantwortlichen des HSV so halte. Rost ist zwar dafür bekannt, dass er dies auch mal öffentlich tut, aber in dieser Form war es wirklich sehr unterhaltsam. Hier die kompletten Aussagen von Frank Rost bei Sky und Liga Total!

Bei Sky

…nach dem Spiel: „Es ist schwer, nach so einer Niederlage Worte zu finden. Es wird schwierig, nächste Woche wieder aufzustehen. Man hat wieder mal gesehen, wie labil das Ganze ist und wie schnell es auseinander bricht.“

…über die Situation beim HSV: „Das ist ein wankender Riese – und das unterschätzen viele, weil sie ihre persönliche Situation, ihre persönlichen Egoismen immer nach vorne stellen.“

…über die Vereinsführung: „Sie müssen es immer wieder vorleben, dann wird auch der Trainer stark, dann wird auch der ganze Verein stark. Wenn sie meinen, sie müssen die Spieler auswechseln, dann müssen sie es tun, dann müssen sie es mit aller Konsequenz tun. Nehmen sie meine Situation: Wenn man den Drobny holt, dann muss man ihn spielen lassen und keine Spielchen in der Öffentlichkeit machen. Das geht so das ganze Jahr. Man kann gar nicht mehr vernünftig arbeiten. Das ist Wahnsinn.“

Quelle: Sky

Bei Liga Total

Frank Rost: „Wer ist der Schuldige? Das kenne ich beim HSV jetzt seit vier Jahren, dass man Schuldige sucht. Aber darum geht’s doch nicht: Es geht um Lösungen! Und solche Dinge – ich kann sie nur für mich persönlich mitnehmen, das, was ich hier erlebe – bitte nicht so machen später, Frank! Weil das geht voll in die Hose! Das musst Du als Lehre mitnehmen.“

Rost weiter: „Ich glaube, Schuldige zu suchen ist zwar toll, da freuen wir uns alle. Das ist wie in der Politik: Suchen wir mal einen Schuldigen und dann haben wir das Problem gelöst – nein, wir haben es nicht gelöst! Sie müssen die Dinge vorleben. Sie müssen keine Wertediskussion führen, aber Sie müssen es in erster Linie vorleben. Da können Sie viel drüber diskutieren, Sie müssen alles vorleben – und dann können Sie das auch von ihren Leuten verlangen! Nur so wird ein Schuh draus – und genauso ist es bei uns in der Mannschaft. In den zurückliegenden anderthalb Jahren sind viele Dinge entstanden, Baustellen, das ist Wahnsinn! Das sind viele kleine Baustellen, die sich summieren zu einer riesengroßen.“

Der 37-Jährige auf die Nachfrage, welche Baustellen er konkret meine: „Das sind doch viele Sachen! Sie erzählen doch jeden Tag davon – warum soll ich Ihnen das erzählen? Ich bin Torwart, ich muss versuchen, das Beste daraus zu machen auf dem Feld. Aber ich kann Ihnen auch sagen, dass das schwer ist beim HSV, weil vieles ringsherum im Argen ist, weil die Dinge ausgesessen und nicht geregelt werden! Leute werden enteiert – nehmen Sie doch mein Beispiel: Man hat einen Torhüter geholt. Warum hat man den geholt? Den hat man geholt, damit der Rost mal die Klappe hält! Aber wenn man konsequent ist, dann lässt man ihn auch spielen. Aber wie könnte das in der Öffentlichkeit aussehen? Und von dieser Art der Baustellen haben wir hunderte aufgemacht! Auch im Verein: Wenn Sie immer nur reingehen und gucken, wer sitzt denn da und hoffentlich sage ich nichts Falsches – da wird eine Misstrauenskultur geschaffen. Das ist schwierig – und Sie sehen das auf dem Spielfeld wieder: Da passiert ein Ding und dann bricht alles auseinander! Wenn da eine gewisse Stabilität da ist, dann passiert das nicht! Dann kriegt man auch mal eins auf den Deckel, aber nicht in der Häufigkeit, wie wir das in dieser Saison erlebt haben. […] So wie heute, da bricht das eben gnadenlos auseinander!“

„Es geht nicht um Fehler – man muss eine Linie haben: Wie möchte ich meinen Verein sehen, wie möchte ich Fußball spielen – und die muss ich gnadenlos durchziehen! Da muss ich auch diejenigen unterstützen, die das mitziehen – und kann sie nicht enteiern! Wenn ich dann gar niemanden mehr habe, der irgendwas sagt, wenn ich denke: Wenn einer etwas Kritisches sagt, das ist dann gleich ein Feind – das ist schwierig! Dann funktioniert das nicht im Fußball. Weil das ist ein Geschäft, da ist Druck, da müssen Sie unter schwierigen Bedingungen Erfolg haben. Das müssen Sie vorleben – die Begeisterung auf dem Spielfeld! Warum sind denn Leute wie Klopp oder Tuchel erfolgreich? Ja, die strahlen das aus, die Begeisterung! Auch vom Verein: Watzke, der stellt sich hinter seine Leute, das ist so eine Einheit! Und das ist aus der Not heraus entstanden. Und es ist halt schade, wenn man das Gefühl hat, man muss erst Dinge gegen die Wand fahren, bevor man sich an das Wesentliche erinnert.“

Ob er – wenn er das Beispiel Watzke nennt – das Gefühl habe, dass sich Bernd Hoffmann beim HSV nicht hinter die Mannschaft stelle: „Ich habe noch nichts gehört! Er hat 160 Millionen Jahresumsatz gemacht – das war sein Erfolg. Die Mannschaft hat nur 50 Spiele gemacht – aber scheißegal! Das ist total uninteressant, ob sie mich wegfackeln, ist mir Wurscht! Scheißegal, dann sollen sie mich wegfackeln. Wir müssen gucken, dass wir 40 Punkte kriegen – das ist das Entscheidende! Was glauben die hier: Dass wir irgendwo hinfahren und irgendwelche Leute abschießen? Wir haben heute nicht mal einen Blumentopf getroffen! Aber ich muss die Dinge aktiv regeln – und nicht aussitzen! Stellen Sie sich mal vor, jeder Spieler, bei dem der Vertrag ausläuft, macht jetzt Urlaub!“

Der Torhüter auf die Nachfrage, ob er damit auf den im Skiurlaub weilenden Bernd Hoffman anspiele: „Was interessiert mich Bernd Hoffmann? Wir müssen ein Verein sein, der eine Einheit ist! Nur dann haben wir eine Chance! Was wir jetzt sehen, ist ein wankender Riese – und wenn wir noch eine auf die ‚Gusche’ kriegen, dann fällt er um, der Riese!“

Was nun passieren müsse, um die Situation zu retten: „Dass alle fest zusammenstehen und dass man die Probleme, die man hat, aktiv regelt! Das geht von ganz oben los, die Spieler können es ja schwer regeln!“

Frank Rost auf die Frage, welchen Einfluss der Trainer dabei habe: „ Ich bin jetzt gute vier Jahre hier – fünf Trainer. Und, was ist besser geworden? Die Probleme sind doch die gleichen. Ihr fordert doch auch laufend: Wir müssen einen neuen Trainer holen, wir brauchen neue Spieler. Glauben Sie, wir gehen mit so einem breiten Kreuz ins Spiel, wenn wir wissen: Nächstes Jahr werden eh’ alle ausgetauscht? Wenn Ihnen Ihr Chef sagen würde: Nächste Woche sind Sie eh’ weg – mal sehen, mit was für einer Begeisterung Sie mir dann Fragen stellen! Solange ich meine Leute hab’, verteidige ich sie bis aufs Messer: Meine Spieler, meine Mannschaft – die das Wertvollste ist, was dieser Verein hat! Weil ohne Bundesliga können alle anderen den Deckel zu machen!“

Quelle: Liga Total!

Borussia Dortmund verlor gestern in Hoffenheim das erste Spiel der Rückrunde. Sie haben zwar gut gespielt, aber am Ende verloren. Das passiert. Es gibt auch keine Veranlagung eine Krise herbeizuschreiben oder Bayer Leverkusen Hoffnung zu machen. Leverkusen muss heute gegen Mainz, für die es auch um viel geht erst mal gewinnen. Gewinnt Bayer, sind es noch 9 Punkte auf den BVB. Der Zeitpunkt für diese Niederlage kommt zur richtigen Zeit. Lieber jetzt, als in zwei Spieltagen. Noch hat man den Vorsprung und weiß nun, dass man die Meisterschaft nicht von alleine bekommt. So ein Schuss vor den Bug kommt also genau richtig.. Klopp wird mit seiner Mannschaft in dieser Woche gut arbeiten und sicherlich nächste Woche wieder gewinnen.

Das war es für heute – Einen schönen Sonntag!

Geschrieben von Florian Hellmuth

Armin Veh neuer HSV Trainer – Im Internet friert die Hölle zu !

Guten Morgen liebe Leser,

ich hoffe, ihr habt die freien Tage gut überstanden. Heute Morgen schaute ich in den Sport-Teil unserer Nordsee-Zeitung. Da las ich diesen Artikel:

Quelle: Nordsee-Zeitung vom 25. Mai 2010

Mein erster Gedanke war: Heilige Schei…!

Kurz darauf bin ich ins Internet gegangen und habe mich in den Foren umgehört um zu schauen, wie andere diese Entscheidung beim HSV finden. Ganz ehrlich… die Hölle friert zu und die HSV Fans üben Galgenhumor.

Eine interessante Aussage gab es auch bei Spox:

Hat bei Twitter geholfen, dann glättet es bestimmt auch hier die Wogen… Liebe HSVer, denkt immer daran: Es hätte auch Matthäus sein können.

Quelle: Spox via Facebook

Man fragt sich nun als Fan und auch als Blogger, wieso Veh so einen schlechten Ruf hat? Denn wer sich erinnert, Veh war Meistertrainer in der Saison 2007 mit dem VFB Stuttgart. In Wolfsburg war Veh nicht gerade sehr erfolgreich, vielleicht haben das die HSV Fans im Hinterkopf?

Im Forum von den „HSV Supporters“ = hsv-forum.de gibt es bereits einige Meinungen zu Veh:

Und zu Veh: Durchschnittlicher Trainer für eine durchschnittliche Mannschaft. Schlechter als Labbadia ist er sicher nicht. Aber ihn hätte man auch schon vor 4 Wochen haben können. Bei den Alternativen, die im Spiel waren, ist mir Veh fast noch am liebsten.

Wie erwartet kein Befreiungsschlag. Same procedure as every year.

Mal gucken, wer nächtes Jahr verpflichtet wird. Dann vermutlich von unserem neuen Vorstand Hunke.

Quelle: User HSV 83

Eine weitere Meinung:

Armin Veh? Machen die Witze? Aber wahrscheinlich wollte kein richtiger Trainer zum HSV, kein Wunder bei diesem Chaosclub, da blieb wohl nur so eine Lösung…

Und Reinhardt als Sportchef? Wollten wir nicht alle einen starken, erfahrenen Mann, der sich insbesondere gegen Hoffmann durchsetzen kann? Pustekuchen. Jetzt haben wir einen weiteren Abnicker da sitzen. Klasse. Echt großes Tennis. Aber der „Basti“, der ist soooo sympathisch…zum Kotzen, echt…

Quelle: User Paco

Richtig lustig wird es vor allem bei Spox.com – Wer Lust hat:

http://www.spox.com/de/sport/fussball/bundesliga/1005/News/armin-veh-hamburger-sv.html

Auch Dogfood von allesaussersport.de schreibt über dieses Thema:

http://www.allesaussersport.de/archiv/2010/05/25/der-hsv-veh-und-reinhardt-mehr-schnappsidee-als-schnappchen/

Ich persönlich finde, dass man keinen Trainer vorverurteilen sollte, aber wenn die Fans jetzt schon ihren Unmut äußern, dann freue ich mich auf das erste Heimspiel. Veh ist ein Meistertrainer, also ist er nicht der schlechteste, dennoch muss man sich die Frage stellen, ob er der richtige für den HSV ist?

Ganz ehrlich? Keine Ahnung, ich hab vorhin mit meinem Vater gesprochen und der hat gesagt, lasst ihm Zeit, man wird sehen, ob er dem HSV gut tut oder eben nicht. Man sollte ihm jedenfalls eine Chance geben, wenn es nicht klappt, dann kann man ihn immer noch rausschmeißen.

Ich bin jedenfalls sehr gespannt, wie sich das mit Veh entwickelt. Nach der Sache mit Labbadia hatten die Fans jedenfalls gedacht, dass nun ein wirklicher Top-Trainer kommt, vielleicht sogar aus dem Ausland und nun ist es eben ein durchschnitts Trainer aus der Bundesliga geworden, wenn man die Meinung der HSV Fans mit einbezieht.

Geschrieben von Florian Hellmuth

Der Blog am Sonntag – 2. Mai – Blick auf die Bundesliga + Sie heißt nur noch Lena

Hallo liebe Leser,

ich gratuliere dem FC Bayern München zum Meistertitel. In dieser Saison gönne ich ihnen den Titel, weil sie es wirklich verdient haben. Ihre Leistungen waren gut und irgendwie nervt es mich in dieser Saison nicht so sehr, die Bayern als Meister zu sehen. Vielleicht liegt es am Trainer? Ich mag van Gaal, er ist ein cooler Typ, ich kann mich z. B. noch an den Audi Star Talk mit ihm erinnern, da hat man wirklich gesehen, was für ein Mensch er doch ist, dass hat mich beeindruckt und das brachte wirklich Sympathiepunkte.

Der Kampf um die Champions League Plätze bleibt weiterhin spannend, auch wenn sich mit dem BVB eine Mannschaft verabschiedet hat. Ich denke, der Europa League Platz ist für den BVB ist ein großer Erfolg, man kann als Fan wirklich stolz auf die gezeigten Leistungen sein. Der dritte Rang, also die Qualifikation zur Champions League entscheidet sich nun zwischen Werder Bremen und Bayer 04 Leverkusen. Beide Mannschaften haben am letzten Spieltag noch schwere Partien. Werder spielt zu Hause gegen den HSV, was alles andere als leicht werden wird. Bayer Leverkusen muss nach Gladbach und auch das wird nicht leicht, die Bayern haben zuletzt dort auch nur 1 Punkt geholt.

Der Abstiegskampf bleibt weiterhin spannend. Die Hertha aus Berlin wird den schweren Gang in die zweite Liga gehen müssen, um dann vielleicht im kommenden Jahr wieder aufzusteigen. Das muss das Ziel sein, alles andere ist egal. Ganz ehrlich… ich habe gedacht, Hannover ist weg. Nun sind sie fast gerettet, dass ist einfach die Bundesliga. Sie stehen durch den klaren Sieg gestern gegen Gladbach mit zwei Punkten vor Nürnberg und Hannover. Ich glaube Frontzeck, wenn er sagt, dass das Spiel gestern gegen Hannover ein Ausrutscher war. Es kann einfach passieren. Wir haben gesehen, wie Gladbach gegen die Bayern gespielt hat. Für Nürnberg und Bochum wird es wohl runter in Liga zwei gehen. Nürnberg ist momentan auf Rang 15, also auf dem Relegationsplatz. Und hey… das ist so eng, da passt nichts mehr dazwischen, Nürnberg ist durch ein Tor besser in der Tordifferenz auf eben diesem 15. Platz. Nürnberg spielt am letzten Spieltag gegen Köln. Sie haben es in der Hand, gewinnen sie, dann haben sie die Chance auf dem Relegationsplatz zu bleiben. Der VFL Bochum hat es dann im Abstiegskracher mit Hannover 96 zu tun. Gewinnt Hannover, sind sie gerettet und Bochum ist in der nächsten Saison in Liga 2. Es ist einfach eng, man kann viel vermuten, viel tippen, aber am Ende sind es die Spiele, die Spieler, die diese Saison entscheiden. Es bleibt jedenfalls sehr spannend.

————————————————————————————————————————————————————–

Wer in Deutschland kennt sie nicht? Lena Meyer Landrut – Sie ist die Gewinnerin von Unser Star für Oslo. Am 29. Mai vertritt sie Deutschland mit ihrem Titel „Satellite“  beim Eurovision Song Contest in Oslo. Nach ihrem ersten Auftritt in der Raab Show habe ich sofort gesagt, dass sie gewinnt, eben weil sie nicht so ist, wie alle anderen.

In der letzten Woche gab es dann eine kleine Diskussion bei uns zu Hause. Die Meinung ging in die Richtung, dass Lena nicht singen kann. Ich habe einfach zugehört und mich ein bisschen rausgelassen. Es ist keine Frage, dass Lena eine andere Art von „Gesang“ hat. Sie ist keine klassische Sängerin, hat keine Gesangs-Ausbildung, dennoch wird sie von den Leuten geliebt. Es gibt in der Musik viele Stil-Richtungen. Egal ob Hip Hop, Rap, Rock, Pop, Gospel und so weiter… das was Lena macht, ist noch nicht weit verbreitet. Ich gehe nicht so weit und sage Sprechgesang, denn das ist es nicht. Es ist eine Mischung aus Gesang, aus Sprechgesang und eben aus Dingen, die einfach Lena sind. Diese macht nur Sie und das ist eben das, was sie ausmacht, sie unterscheidet sich von anderen Künstler. Sie ist einfach sie selbst. Positiv verrückt, große Klappe, aber eben nicht blöd, auch wenn sie manchmal ziemlich locker oder im Jugendlichen-Slang antwortet, was viele auch nicht unbedingt toll finden… dennoch ist sie ein Charakter, den in Deutschland wirklich viele mögen, weil sie so ist, wie sie ist. Sie packt einfach alles mit einer Leichtigkeit, einer Gelassenheit an und man merkt einfach, dass sie Spaß an dem hat, was sie tut. Ich denke, dass ist das Wichtigste. Das merken auch die Zuschauer und dafür wird sie eben belohnt.

Wie weit es in Oslo nach vorne geht, kann niemand sagen… aber eines ist sicher: Das Land steht hinter ihr, egal wie es am Ende ausgeht, Lena und die Zuschauer hatten eine tolle Zeit.

————————————————————————————————————————————————————–

Das war es auch schon für heute. In dieser Woche ist nicht so viel passiert, vielleicht sieht es in der nächsten schon besser aus !

Ich wünsche allen Lesern einen ruhigen Sonntag^^

Geschrieben von Florian Hellmuth

Europa League – Schafft es der HSV heute aus der Krise? + Atletico an der Anfield Road

Hallo liebe Leser,

mit dem FC Bayern haben wir bereits eine Mannschaft im Finale der Champions League. Heute will der HSV mit einem Sieg im Craven Cottage gegen Fulham zurück in die Spur kommen. Dabei soll der Technik-Trainer für 4 Spiele die Mannschaft übernehmen. Ricardo Muniz wird laut Medienberichten von den Spielern gemocht und vor allem akzeptiert. Er soll für die letzten Spiele den Spaß zurückbringen.

In Fußball-Deutschland fragt man sich nun… schafft es der HSV heute Abend gegen Fulham ins Finale der Europa League und spielt dann in der eigenen Arena um den Titel? Ich sage JA ! In den letzten Wochen ging es beim HSV nicht unbedingt um Fußball, sondern eher um den Trainer, schlechte Stimmung, Kino-Besuche, die nicht so gut ankamen usw.. Nun steht wieder der Fußball im Mittelpunkt und das passt heute perfekt, denn heute geht es um alles für den HSV. Man kann eine nicht-optimale Saison heute mit einem Sieg retten und sich, sowie die Fans versöhnen und am Ende im eigenen Stadion den Europa League Titel gewinnen. Das ist natürlich Motivation pur. Auch ein Munez kann keine Wunder verbringen und in wenigen Tagen sowieso nicht, aber das braucht es auch gar nicht. Labbadia ist weg, mit ihm die Unruhe, nun kann sich die Mannschaft wieder auf das Wesentliche konzentrieren. Vom Spielermaterial her, müssten sie Fulham aus dem Craven Cottage schießen. Die ganze Krise fand im Kopf statt und heute werden wir den HSV sehen, den wir in dieser Saison bereits gesehen haben. Eine Mannschaft, die den Willen hat das große Ziel zu erreichen.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

FC Fulham:

Schwarzer  – Paintsil  – Konchesky, Hangeland, A. Hughes, Dempsey, Baird  – S. Davies, Etuhu, Dan. Murphy, D. Duff – Gera, Zamora

Hamburger SV:

Rost  – Rincon  – Demel, Boateng, Mathijsen, Aogo  – Jarolim, Zé Roberto – Tesche, Pitroipa  – van Nistelrooy, Petric

Schiedsrichter:

Cakir aus der Türkei

Der HSV kann sich heute Abend eigentlich nur selbst schlagen. Ich bin sicher, wir sehen eine komplett andere Mannschaft als in den letzten Wochen.

Der FC Liverpool braucht die Hilfe der Anfield Road

Es ist dieses Zeichen, dass heute Abend vielleicht den Unterschied macht. Diese Treppe, dieser Gang, diese Leidenschaft, diese Intensität, dieses Emblem, dieses wissen, dass da draußen 45.000 Fans sitzen und singen werden… – Jaaa, dass ist Anfield. Wenn dann „You Never Walk Alone“ anklingt, dann ist die Gänsehaut zu spüren. In keinem anderen Stadion auf der Welt ist das so intensiv, wie an der Anfield Road in Liverpool.

Bild von Marco Hagemann - 28. April 2010

Bildquelle: Marco Hagemann – 28. April 2010

Für den FC Liverpool ist es eine Saison zu vergessen. Am Wochenende spielen sie in einem „Big7“ Duell gegen Chelsea? Das sagt alles… in dieser Saison läuft nichts zusammen, in der Liga stehen sie nur auf Rang 7 und haben wohl keine Chance mehr auf die Champions League. Nun gab es Gerüchte, dass der Verein verkauft werden soll, dass bringt natürlich zusätzlich zur sportlichen Situation eine gewisse Unruhe. Es kommt natürlich auch nicht sonderlich gut, dass es nun weitere Gerüchte gibt, die besagen, dass der Trainer Rafael Benitez zur kommenden Saison in Italien, genau genommen bei Juventus Turin auf der Bank sitzen soll. Heute Abend kommt es darauf an, dass man sich auf seine Stärken verlässt, den Willen hat und versucht mit Hilfe der Fans den Einzug ins Finale der Europa League zu sichern, damit die Saison nicht komplett verkorkst ist. Nach dem 1:0 für Altetico im Hinspiel, muss heute etwas passieren.

In der Liga ist Atletico Madrid auch nicht besonders erfolgreich. Atletico steht momentan auf Rang 10, was natürlich nicht für die Europa League in der kommenden Saison reichen würde. Dennoch werden sie in der nächsten Saison in der Europa League spielen, denn sie haben durch den Einzug in den spanischen Cup, die Qualifikation sicher.

Ich bin sicher, dass wir ein intensives Spiel sehen werden, beide Mannschaften wollen in dieser Saison noch etwas Positives auf die Reihe bekommen… wenn es in der Liga nicht läuft, dann ja vielleicht in der Europa League… da kann man auch mal beim HSV nachfragen…

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

FC Liverpool:

Reina – Johnson, Carragher, Kyrgiakos, Agger – Kuyt, Lucas, Mascherano, Gerrard – Aquilani – Ngog

Atletico Madrid:

De Gea – Ujfalusi, Perea, Dominguez, Lopez – Reyes, Assuncao, Raul Garcia, Simao – Aguero, Forlan

Schiedsrichter:

Terje Hauge aus Norwegen

Ich freu mich drauf…

… denn beide Spiele haben ihren gewissen Reiz. Ich werde heute Abend wohl entweder die Konferenz schauen oder ich Wechsel die Stadien über die Optionen. Ich hab Marco Hagemann versprochen, auch mal nach Liverpool zu schalten, also mache ich das auch. Ich bin gespannt, ob der HSV heute mit einem Sieg aus der Krise kommt. Diese Mannschaft hat in der Saison gezeigt, dass sie es drauf haben, dass sie gegen jeden bestehen können, also drücken wir die Daumen, dass sie das heute Abend auf der Insel, im Craven Cottage auch zeigen.

Geschrieben von Florian Hellmuth

Der Blog am Sonntag – 25. April – Bundesliga Spezial

Guten Morgen liebe Leser,

die Bundesliga ist auf der Zielgeraden und daher gibt es heute ein  – Blog am Sonntag – Bundesliga Spezial

Nach den Ergebnissen von gestern, sind einige Dinge schon relativ klar und andere eben noch völlig offen. Ich habe es letztens schon geschrieben, diese Spannung macht diese Liga aus. In dieser Saison scheint alles sehr offen zu sein, der Meisterkampf ist noch nicht entgültig entschieden und der Abstiegskampf ist auch in dieser Saison wieder sehr spannend.

Der Kampf um die Meisterschaft

Für mich persönlich wurde die Meisterschaft gestern Nachmittag entschieden. Mit dem Punkt in Gladbach sind die Bayern punktgleich mit Schalke und haben das klar bessere Torverhältnis. Problem für Schalke 04, sie haben auch noch das schwerere Restprogramm. Schalke muss am kommenden Samstag gegen Werder Bremen antreten. Am letzten Spieltag wartet dann Mainz 05. Die Bayern haben mit dem VFL Bochum und Hertha BSC Berlin die vermeintlich einfachen Gegner. Gut Schalke ist aber, dass die Bayern noch Champions League spielen. Man wird sehen, ob die Bayern am Dienstag in Lyon das Champions League Finale erreichen oder eben nicht. Die Bayern haben aber in dieser Saison gezeigt, dass sie mit der Doppelbelastung umgehen können, daher glaube ich nicht, dass sie gegen Bochum etwas anbrennen lassen. Ich gehe noch weiter und sage, dass Schalke gegen Bremen nicht gewinnt, damit wäre die Meisterschaft entschieden. Persönlich würde ich den Titel Schalke gönnen, aber am Ende werden es wieder die Bayern sein.

Der Kampf um die Champions League Qualifikation

Hier ist es von Woche zu Woche spannend, es ändert sich eigentlich immer etwas und so muss man wirklich bis zum letzten Spieltag warten, bis wir wissen, wer in der kommenden Saison vielleicht neben Bayern und Schalke in der Champions League spielt. Vor 2 Wochen hätte der BVB auf Rang drei stehen können, aber sie spielten nur 1:1 gegen Hoffenheim. Nun sind 2 Wochen vergangen und der BVB ist nur noch auf der Fünf. Auf Rang drei steht eine Mannschaft, mit der man vor einigen Wochen überhaupt nicht gerechnet hat, die sich aber in den letzten Wochen und Monaten diesen Platz verdient hat… der SV Werder Bremen. Durch die Schwächephase von Bayer Leverkusen, die momentan auf Rang vier stehen, hat die Mannschaft von Thomas Schaaf nun den Platz an der Sonne.

Das Restprogramm der Mannschaften, die noch in die Champions League wollen:

SV Werder Bremen

  • FC Schalke 04
  • Hamburger SV

Bayer 04 Leverkusen

  • Hertha BSC Berlin
  • Borussia Mönchenglandbach

Borussia Dortmund

  • VFL Wolfsburg
  • SC Freiburg

Vom Restprogramm her, hat Bayer Leverkusen wohl das leichteste Restprogramm. Wer in die Champions League will, der muss gegen die Hertha gewinnen. In Gladbach wird es natürlich nicht leicht für Bayer, dass haben die Bayern gestern gesehen. Für den BVB wird es schwer gegen Wolfsburg zu gewinnen, dafür muss man gegen Freiburg gewinnen, alles andere wäre eine Enttäuschung. Für Werder, die noch auf der Drei liegen, gibt es mit Schalke und Hamburg noch zwei absolute Topspiele. Ich bin mir sicher, dass Werder gegen Schalke gewinnt, dafür aber gegen Hamburg verliert. Ich sehe es für möglich, dass der BVB wirklich noch auf Rang 3 landet und das wäre natürlich eine Sensation. Schreiben kann man aber viel, am 34. Spieltag sehen wir, wer das Ticket für die Champions League Qualifikation lösen wird.

Der Abstiegskampf

Der Blick auf die Tabelle zeigt, wie spannend es da unten im Keller ist:

14.
1. FC Nürnberg 32 7 7 18 31:54 -23 28
15.
VfL Bochum 32 6 10 16 32:58 -26 28
16.
SC Freiburg 31 7 7 17 29:56 -27 28
17.
Hannover 96 32 7 6 19 34:66 -32 27
18.
Hertha BSC Berlin 32 5 8 19 32:52 -20 23

Quelle: Fussballdaten.de

So Leute, dann sagt mir mal, wer denn bitte absteigt? Ich denke, außer bei der Hertha aus Berlin ist alles total offen. Wir schauen auch hier auf das Restprogramm.

1. FC Nürnberg

  • Hamburger SV
  • 1. FC Köln

VFL Bochum

  • Bayern München
  • Hannover 96

SC Freiburg

  • 1. FC Köln
  • Borussia Dortmund

Hannover 96

  • Borussia Mönchengladbach
  • Bayer 04 Leverkusen

Hertha BSC Berlin

  • Bayer 04 Leverkusen
  • Bayern München

Am Ende ist es vielleicht sogar Glück, dass man haben muss, um nicht abzusteigen. Man kann sich nicht nur auf sich selbst verlassen, sondern sollte auch auf die Ergebnisse der anderen Mannschaften schauen. Jeder Punkt ist wichtig. Der SC Freiburg hat heute die Chance gegen Wolfsburg noch 3 Punkte auf ihr Konto zu schaffen, dann wären sie auf Platz 14. Ich glaube zwar nicht dran, aber im Fußball ist alles möglich. Ein Sieg von Freiburg heute wäre fast der sichere Klassenerhalt. Ich glaube, dass neben der Hertha am Ende Hannover 96 direkt absteigen wird. Auch wenn es so eng ist, sind die Spiele gegen Gladbach und gerade gegen Leverkusen extrem schwer. Ich glaube einfach nicht dran… Nürnberg, Bochum und Freiburg kämpfen darum sicher in der Liga zu bleiben… niemand will auf Rang 16 kleben bleiben, momentan sind sie alle punktgleich und das macht es so spannend. Ich glaube nicht, dass Nürnberg absteigen wird, ich denke eher, dass Bochum oder Freiburg in die Relegation müssen, was natürlich auch nicht gleich den Abstieg bedeutet. Beide Mannschaften hatten ihre positiven und negativen Erlebnisse in dieser Saison, ich lege mich hier nicht fest. Schauen wir uns einfach die letzten beiden Spieltage an und am Ende sehen wir, wer eben auf dem Relegationsplatz stehen wird.

Gestern Abend habe ich dann noch mit jemandem geschrieben, dessen Namen ich hier nicht nennen möchte, der sich aber in der Liga sehr gut auskennt. Es ging unter anderem natürlich um die Meisterschaft, aber eben auch um den Abstiegskampf. Ich habe ihn gefragt, ob er vor der Saison den Gedanken gehabt hat, dass Mannschaften wie Hertha BSC Berlin und Hannover 96 absteigen könnten… auch er hätte nie im Leben daran geglaubt. Die Hertha war im letzten Jahr auf Platz vier, hat dann aber zu Saisonbeginn mit Simunic, Pantelic und Voronin die drei wichtigsten Spieler verkauft oder abgeben und keinen entsprechenden Ersatz besorgt. Hannover wollte in dieser Saison im Mittelfeld spielen und nun stehen sie vor dem Abstieg. Natürlich war der Freitod von Robert Enke ein großer Schock, aber man kann die Saison nicht nur auf diese Tragödie schieben. Ich denke, man sollte als Fußballfan einen großen Respekt vor den Aufsteigern in der Liga haben, die sich einfach etabliert haben und nun sogar große Bundesligsten in die zweite Liga schicken. Es ist eigentlich unbegreiflich für jeden Fan, aber es ist eben so… kann sich jemand vorstellen, dass die Hertha oder Hannover in der 2. Liga spielen könnten? Ich kann es mir nicht vorstellen, aber es wird wohl Realität werden. Die Hertha ist für mich weg und für Hannover wird es sehr schwer die Liga zu halten.

Das ist eben die Bundesliga.  So spannend ist keine andere Liga, egal ob oben oder unten. Bei uns kann jeder jeden schlagen und das macht die Bundesliga aus. Wir müssen uns wirklich nicht hinter anderen Ligen mit Finanzschulden verstecken, denn unsere Vereine überleben, Vereine im Ausland müssen irgendwann zumachen, weil sie Pleite sind oder sich ein Investor ein anderes Hobby sucht.

Genießen wir also die letzten beiden Spieltag in Liga 1 und sind stolz auf unsere Liga !!!

Geschrieben von Florian Hellmuth

Nach oben ↑