Der Blog am Sonntag – 10. Februar – Nach vielen Neuaufschaltungen – Meine Favoritenliste besteht nun aus 63 Sendern!

Durch die vielen Neuaufschaltungen in den letzten Monaten verändert sich natürlich auch die Favoritenliste im Receiver. Welche Sender schaut ihr gerne?

Auf den vorderen Plätzen findet man bei mir größtenteils HD-Sender, aber generell vor allem Kanäle, die ich häufig einschalte. Mit „Sky Atlantic HD“ hat es ein neuer Sender sogar auf die zwei geschafft, aber auch andere Seriensender, sowie SD-Filmsender sind weit oben in meiner Favoritenliste. Weiterlesen „Der Blog am Sonntag – 10. Februar – Nach vielen Neuaufschaltungen – Meine Favoritenliste besteht nun aus 63 Sendern!“

Mein Artikel des Jahres – DWDL: „Schwer erträglich: Wo ist bloß der Respekt geblieben?“ + Einige Gedanken zum Free-TV!

Die Fernsehbranche hat sich in den vergangenen Jahren verändert. Erst kamen die Gerichtsshows, danach die Castingsshows und nun Scripted Reality. Qualität ist nicht mehr wichtig, nur billig und erfolgreich muss es sein. 

Wie definiert man Qualitätsfernsehen? Für jeden TV-Zuschauer ist diese Definition sicherlich Subjektiv. Für mich sind viele Formate im privaten Free-TV nur noch unzumutbar, weshalb ich vor allem RTL, Sat.1 und RTL 2 so gut wie überhaupt nicht mehr einschalte. Unterhaltung definiert sich für einige Fernsehmacher scheinbar nur noch, wenn es einen hohen Fremdschämfaktor gibt. Weiterlesen „Mein Artikel des Jahres – DWDL: „Schwer erträglich: Wo ist bloß der Respekt geblieben?“ + Einige Gedanken zum Free-TV!“

32 Spiele in 4 Tagen – An diesem Wochenende ist endlich wieder DFB-Pokal! Alle Spiele, alle Ansetzungen, alle Highlights!

Von Freitag bis Montag gibt es Fußball total im Pay-TV. Sky zeigt wie immer alle Spiele der ersten Runde des DFB-Pokals live! Im Free-TV gibt es am Montagabend die Partie zwischen Jahn Regensburg vs. FC Bayern München zu sehen. Wer kommentiert die 32 Spiele? Alle Infos in diesem Eintrag!

„Der Pokal hat seine eigenen Gesetze“ – Jeder kennt diese Aussage, die jedes Jahr aufs Neue wieder aus der Kiste geholt wird – Dennoch trifft sie zu, denn immer wieder scheitern große Vereine im Pokal gegen kleinere Mannschaften, die man vielleicht nicht so auf der Rechnung hatte. Für die Bundesliga-Teams ist der Pokal immer eine Herausforderung, denn man darf kein Team zu sehr unterschätzen, aber auch nicht zu stark reden. Weiterlesen „32 Spiele in 4 Tagen – An diesem Wochenende ist endlich wieder DFB-Pokal! Alle Spiele, alle Ansetzungen, alle Highlights!“

Der Blog am Sonntag – 13. November – „Es wäre schade, wenn die Marke „ran“ in der Versenkung verschwinden würde!“

Die Freude bei vielen Beobachtern war groß, als sich das ZDF die Rechte an der Champions League sicherte – Aber was passiert nun mit Sat.1 „ran?“ Sollte man den Markennamen „ran“ in der Versenkung verschwinden lassen oder doch noch am Leben erhalten?

„Es ist nicht alles schlecht, was von den privaten kommt“ – Das ist meine persönliche Meinung. Sat.1 machte in den vergangenen Jahren einen, wie ich finde, sehr guten Job mit ihren Live-Übertragungen der Königsklasse. Ob das ZDF ab der kommenden Saison einen besseren Job machen wird, dass muss man abwarten. Weiterlesen „Der Blog am Sonntag – 13. November – „Es wäre schade, wenn die Marke „ran“ in der Versenkung verschwinden würde!““

Europa wir kommen – Champions League und Europa League – Die Vorschau + Ansetzungen

Champions League & Europa League  

Hallo liebe Leser,

jetzt geht es richtig los. Unsere Mannschaften wollen Europa erobern, egal ob in der Champions League oder in der Europa League. Alles oder nichts, jedes Tor kann die Entscheidung bringen. Auch neben den Spielen der deutschen Mannschaften gibt es in der Champions League absolute Top-Partien.

In der Champions League gibt es eine Änderung im Gegensatz zum letzten Jahr. Die Partien im Achtelfinale finden gestaffelt statt. Am Dienstag und Mittwoch finden genau acht Partien statt. In der Woche darauf finden die restlichen Partien am Dienstag und Mittwoch statt. So soll die Champions League attraktiver werden und die Möglichkeit geben, mehr Spiele zu verfolgen. Auch mehr Geld, da mehrere Live-Sendungen produziert werden können, ist ein Faktor.

Wir schauen auf die Spiele, sowie die Ansetzungen.

Champions League

Dienstag – 16. Februar – Ab 20:15 – Sky – Pay TV

Die Konferenz am Dienstag

Moderator: Sebastian Hellmann – Experte: Ottmar Hitzfeld

  • AC Mailand – Manchester United mit  Tom Bayer
  • Olympique Lyon – Real Madrid mit Matthias Stach

Die Einzelspiele am Dienstag

AC Mailand – Manchester United

Vorschau Sky:

Milan gegen Man United – diese Namen elektrisieren die Fans. Und Mailands Coach Leonardo: „Beide haben eine lange Tradition im Europapokal“, schwärmt er, „wir haben die gleichen Ziele und es wird ein Duell auf Augenhöhe. Beide haben die gleiche Chance, in die nächste Runde einzuziehen. Milan und Manchester United haben Europapokal im Blut und wenn wir uns an die vergangenen Duelle erinnern, waren diese immer emotional und faszinierend.“ Das findet auch ManUs Sir Alex Ferguson, obwohl sein Team im Achtelfinale 2005 (0:1, 0:1) und im Halbfinale 2007 (3:2, 0:3) gegen die Italiener den Kürzeren zog. „Wir freuen uns darauf“, versichert der Schotte trotzdem.

Vorschau Planet of Sports:

Auf dem Papier ein absoluter Kracher. Dafür gibt es den neuen Spielplan in der Champions League. In der Liga hat es der AC Mailand momentan sehr schwer. Sie sind „nur“ auf Rang 3 und haben auf Inter Mailand, die momentan ganz klar Platz 1 belegen bereits 9 Punkte Rückstand. Manchester United im Gegensatz steht in der Premier League knapp hinter dem FC Chelsea. Aber Statistiken bringen uns bei diesem Spiel nicht weiter. Italienische Defensive gegen Englischen Angriffsfußball. Ich erwarte ein absolutes Topspiel, dass am Ende unentschieden ausgehen wird, damit wir beim Rückspiel ein tolles Finale bekommen.

Kommentator: Fritz von Thurn und Taxis

Olympique Lyon – Real Madrid

Vorschau Sky:

„Madrid ist eine der drei besten Mannschaften Europas und sie haben Spieler wie Benzema, Kaká und Ronaldo“, zollt Lyons Verteidiger Cris Real, dem neunmaligen Sieger des wertvollsten Europacups, Respekt. Doch Angst hat OL keine: „Das Los ist aber ein gutes. Sie spielen Angriffsfußball und sind noch nicht allzu gut eingespielt“, erläutert der Brasilianer. Das sehen die Spanier natürlich anders. „Lyon ist ein schwerer Gegner, aber einer, den wir besiegen können“, glaubt Stürmer Gonzalo Higuain und argumentiert: „Gegen Marseille haben wir den französischen Fußball kennen gelernt.“ Real schlug OM 3:0 und 3:1. Gegen Lyon gab’s in der Königsklasse bislang keinen Erfolg.

Vorschau Planet of Sports:

Der Serienmeister aus Frankreich spielt keine überragende Saison. In Frankreich sind sie nur auf Rang 4, sie liegen bereits 7 Punkte hinter Bourdeux. Eine weitere schlechte Nachricht für die Franzosen ist, dass für Lyon die Achtelfinalspiele meist nicht gut ausgehen, dass war in den letzten Jahren immer der Fall. Auf der anderen Seite ist Real Madrid, für mich klarer Favorit im Moment besser drauf. Den Druck, den Real machen kann, den dürfte Lyon nicht aufhalten können.

Kommentator: Kai Dittmann

Mittwoch – 17. Februar – Ab 20.15 Uhr – Sky – Pay TV

Die Konferenz am Mittwoch

Moderator: Patrick Wasserziehr – Experte: Stefan Effenberg

  • Bayern München – AC Florenz mit Tom Bayer
  • FC Porto – FC Arsenal mit Matthias Stach

Die Einzelspiele am Mittwoch

FC Bayern München – AC Florenz

Vorschau Sky:

Seit dem 4:1 bei Juve strotzen die Bayern vor Selbstvertrauen. „Wir sind zu Großem fähig“, glaubt Kapitän Mark van Bommel und hat nicht nur nationale Triumphe, sondern auch die Champions League im Sinn. Achtelfinalgegner Florenz kommt den Münchner Plänen dabei entgegen, meint zumindest Coach Louis van Gaal. „Ich denke, dass wir ein schwereres Los hätten haben können“, sagt er. Arjen Robben ist da vorsichtiger. Das wird „nicht so einfach, wie viele vermuten“, warnt der Turbodribbler vor einer Fiorentina, die sich laut Nationaltrainer Marcello Lippi für die „Demütigung des Vorjahres“ revanchieren will. Da setzten sich die Bayern in der Gruppe mit 3:0 und 1:1 durch

Vorschau Planet of Sports:

Ohne Frage, hatten die Bayern das Glück auf ihrer Seite. Die Auslosung mit dem Ergebnis, dass man gegen Florenz spielt, war optimal. Ich würde sagen, dass sich die Bayern nur selbst schlagen können. Sie sind in der Liga super drauf, spielen meist guten und vor allem schnellen Fußball. Wenn sie den Gegner nicht unterschätzen, dann können sie schon im Hinspiel alles klar machen. Florenz ist in der Serie A nur auf Rang 11 und spielt keine gute Saison. Unterschätzen sollte man die Mannschaft jedoch nicht. Favorit sind trotzdem ganz klar die Bayern.

Kommentator: Marcel Reif

FC Porto – FC Arsenal

Vorschau Sky:

Den FC Porto kennt Arsenal-Coach Arsène Wenger gut. 2006 und 2008 begegneten die „Gunners“ den Portugiesen in der Gruppenphase. Daheim gewannen sie 2:0 und 4:0, im Estádio do Dragão reichte es nur zu einem 0:0 und einer 0:2-Pleite. Das möchte Wenger diesmal vermeiden. „Es ist wichtig, dass wir auch auswärts treffen“, fordert er, weiß jedoch: „Das wird nicht leicht.“ Einen schweren Gang verspricht dem Gast Vítor Baía, Ex-Torwart und internationaler Direktor des FC Porto: „Wir haben großes Selbstvertrauen. Wir kennen Arsenal aus der letzten Saison. Damals haben wir uns gut geschlagen und sind Gruppensieger geworden, obwohl wir in England verloren haben.

Vorschau Planet of Sports:

Ein Spiel, dass wirklich sehr interessant werden kann. Beide Mannschaft sehe ich auf einem relativ gleichen Niveau. Beide spielen gut nach vorn und haben in der Rückwärtsbewegung ihre Probleme. Ich könnte mir hier auch einige Tore vorstellen. In der Tabelle ist Porto auf Rang 3, genau wie der FC Arsenal in England. Bei Arsenal weiß man nie, was man bekommt. Am letzten Wochenende gewann man gegen Liverpool, vielleicht bringt das, dass nötige Selbstbewusstsein, eine gute Leistung abzuliefern. Am Ende wird der FC Arsenal ins Viertelfinale einziehen.

Kommentator: Marco Hagemann

Mittwoch – 17. Februar – Ab 20.15 Uhr – Sat.1 – Free TV

Das Free TV Spiel am Mittwoch

Moderator: Johannes B. Kerner – Experte: Franz Beckenbauer

FC Bayern München – AC Florenz

Vorschau Planet of Sports:

Ohne Frage, hatten die Bayern das Glück auf ihrer Seite. Die Auslosung mit dem Ergebnis, dass man gegen Florenz spielt, war optimal. Ich würde sagen, dass sich die Bayern nur selbst schlagen können. Sie sind in der Liga super drauf, spielen meist guten und vor allem schnellen Fußball. Wenn sie den Gegner nicht unterschätzen, dann können sie schon im Hinspiel alles klar machen. Florenz ist in der Serie A nur auf Rang 11 und spielt keine gute Saison. Unterschätzen sollte man die Mannschaft jedoch nicht. Favorit sind trotzdem ganz klar die Bayern.

Kommentator: Wolff-Christoph Fuss

UEFA Europa League

Donnerstag – 18. Februar – Ab 18.15 Uhr – Sky – Pay TV

Die Deutsche Konferenz I

Moderator: Jan Henkel – Experte: Andreas Herzog

  • FC Twente – Werder Bremen mit Michael Leopold
  • FC Villarreal – VfL Wolfsburg mit Marc Hindelang

Die Einzelspiele am Donnerstag

FC Twente – Werder Bremen

Vorschau Sky:

Zum ersten Mal misst sich Werder Bremen mit dem Spitzenteam der Eredivisie. Der niederländische Champion von 1926 überzeugt vor allem durch eine gut organisierte Defensive. Als Trainer fungiert der ehemalige englische Nationalcoach Steve McClaren. Leistungsträger der „Reds“, der „Roten“, sind Routinier Sander Boschker (39) im Tor, der brasilianische Verteidiger Douglas, Spielmacher Kenneth Perez und Torjäger Ruiz Gonzalez. „Bei dem Namen brechen sicherlich nicht alle in Jubel aus, aber Twente hat eine verdammt gute Mannschaft. Wir müssen sehr konzentriert zu Werke gehen, um eine Runde weiterzukommen“, vermutet Geschäftsführer Klaus Allofs.

Vorschau Planet of Sports:

Werder Bremen konnte mit dem hohen Sieg am Wochenende gegen Hannover 96 wieder Selbstvertrauen tanken. Dieses werden sie auch brauchen, denn mit dem FC Twente aus Holland tritt Werder beim Tabellenzweiten in Holland an. Werder muss schauen, dass sie gerade in der Rückwärtsbewegung und in der Abwehr gut stehen. Wenn sie hinten gut stehen, dann haben sie gute Chancen, dieses Spiel erfolgreich zu gestalten. Ich tippe auf ein untenschieden.

FC Villareal – VFL Wolfsburg

Vorschau Sky:

Wolfsburg trifft erstmals auf den FC Villarreal. Das „Submarino amarillo“, das „gelbe U-Boot“, dümpelt im Mittelfeld der Primera División. Der größte internationale Erfolg der Südspanier datiert aus der Champions-League-Saison 2005/06, als sie im Halbfinale gegen den FC Arsenal ausschieden. Bekannteste Akteure sind die spanischen Nationalspieler Joan Capdevila und Marcos Senna sowie Jungstar Giuseppe Rossi. „Das ist ein Gegner von Champions-League-Niveau. Villarreal ist eine spanische Spitzenmannschaft, die in den letzten Jahren immer oben stand. Unsere Chancen sehe ich bei 50:50“, meint „Wölfe“-Interimscoach Lorenz-Günther Köstner.

Vorschau Planet of Sports:

Wenn man nur die Tabellensituation sieht, dann wäre dieses Spiel absolutes Mittelmaß. Der VFL ist in der Bundesliga nur auf Rang 12, der FC Villareal in Spanien nur auf Rang 9, dennoch verspricht dieses Spiel sehr viel. Villareal hat einen guten Angriff und kann gerade im eigenen Stadion tolle Leistungen abrufen. Der VFL muss an sich glauben, versuchen ihr Spiel zu spielen und schauen was am Ende dabei herauskommt. Ein Top in Villareal wäre wirklich gut. Ich sehe Villareal leicht im Vorteil, ich bin gespannt, was der VFL für eine Leistung zeigt.

Standart Lüttich – FC Salzburg

Vorschau Sky:

Mit einem Last-Minute-Tor durch Keeper Sinan Bolat sicherte sich Standard Lüttich gegen den AZ Alkmaar Platz drei in der Champions-League-Vorrundengruppe H. „Wahnsinn, den Tag werde ich nie vergessen. Per Kopf mache ich das 1:1 und wir sind für die Europa League qualifiziert“, freute sich der 21-jährige Türke im Kasten von Standard. Weniger Mühe hatte der FC Salzburg. Die Elf von Trainer Huub Stevens gewann alle sechs Partien der Gruppenphase und geht als Favorit ins Duell mit dem zehnmaligen Belgischen Meister

Vorschau Planet of Sports:

Ein Spiel, dass aus deutscher Sicht nicht weiter relevant ist. Durch Glück schaffte Lüttich den Sprung in die nächste Runde. In der Liga ist Salzburg vorne und zeigte immer recht ansprechende Leistungen. Lüttich ist in der heimischen Liga nur auf Rang 4 und mit 16 Punkten Rückstand keine Chance auf den Meistertitel. Favorit ist daher ganz klar der FC Salzburg.

Kommentator: Martin Konrad

Ajax Amsterdam – Juventus Turin

Vorschau Sky:

Zwei Große des europäischen Fußballs stehen sich in der Amsterdam Arena gegenüber. Doch die glorreichen Zeiten scheinen für beide vorüber. Sowohl Ajax Amsterdam als auch Juventus Turin hinken in ihren Meisterschaften der Spitze weit hinterher, sodass der Fokus auf der Europa League liegt. Insgesamt trafen die „Godenzonen“, die „Söhne der Götter“, wie der Spitzname von Ajax lautet, und Juve zehnmal aufeinander. Zweimal triumphierten die Holländer, drei Partien endeten remis und fünfmal siegte die „Alte Dame“

Vorschau Planet of Sports:

Es ist das absolute Top-Spiel an diesem Tage. Die Ajaxschule gegen die Alte Dame. Ajax ist dritter in Holland und Juve nur auf Rang 6 in Italien. Aber wir sind nicht in der Liga, sondern in der Europa League. Für mich haben beide Mannschaften das Zeug, der erste Gewinner, dieser Europa League zu werden. Wer gewinnt? Ajax mit ihrem Angriffsspiel oder die Juve mit ihrer Verteidigung? Es prallen zwei Welten aufeinander. Vielleicht wird ja Diego der Matchwinner für Juventus. Ich bin gespannt und freue mich auf dieses Top-Spiel.

Kommentator: Marcel Meinert

Donnerstag – 18. Februar – Ab 20:50 – Sky – Pay TV

Die Deutsche Konferenz II

Moderator: Jan Henkel – Experte Andreas Herzog

  • Hamburger SV – PSV Eindhoven mit Roland Evers
  • Hertha BSC – Benfica Lissabon Torsten Kunde

Die Einzelspiele am Donnertag

Hamburger SV – PSV Eindhoven

Vorschau Sky:

Ob sich „Glücksfee“ Horst Hrubesch bei der Auslosung noch an den Abend des 5.11.1980 erinnerte, als er seinem Ex-Klub Hamburg den PSV Eindhoven als Gegner für das Sechzehntelfinale zog? Damals traf das „Kopfball-Ungeheuer“ im Rückspiel zum 2:1-Sieg und sicherte dem HSV nach dem 1:1 im Hinspiel den Einzug in die 3. Runde. 29 Jahre später drohen den Hanseaten erneut zwei enge Matches gegen den 21-maligen Niederländischen Meister. „Es werden sicherlich zwei heiße und spannende Spiele“, freut sich HSV-Coach Bruno Labbadia auf das Duell.

Vorschau Planet of Sports:

Die Fans fragen sich nun, ob es nach der Ruud Show am Samstag eine weitere gibt. Ich glaube nicht, dass Van Nistelrooy von Anfang an spielen wird, aber spielen wird er auf jeden Fall. Der Gegner des HSV ist der Tabellenführer aus Holland. Bereits 52 Tore hat der PSV in dieser Saison in der Liga geschossen, also darf sich der HSV auf treffsicherere Stürmer vorbereiten. Der HSV sollte darauf achten, dass sie hinten gut stehen und vorne durch Elia und vielleicht durch Van Nistelrooy zum Tor kommen. Es werden spannende Spiele zwischen beiden Teams geben.

Kommentator: Michael Born – Co-Kommentator: Erik Meijer

Hertha BSC Berlin – Benfica Lissabon

In der Liga ist Hertha BSC ein absoluter Problemfall, in der Europa League konnten sie aber immer gute Leistungen zeigen. Nun kommt aber ein Gegner, der sich gewaschen hat. Die Nummer 1 aus Portugal, Benifica Lissabon kommt ins Olympia-Stadion. Eine Statisik wird der Hertha auf den Magen schlagen. In der Liga hat Benfica 52 Tore geschossen und nur 11 bekommen. Es wird schwer, sehr schwer. Für mich ist Hertha chancenlos, dass muss ich leider so sagen. Man kann nur beten und hoffen, dass ein Wunder geschieht.

Kommentator: Martin Groß

Donnerstag – 18. Februar – Ab 18:50 Uhr – Sat.1 – Free TV

Die Europa League im Free TV

Moderatorin: Andrea Kaiser

FC Twente Enschede – SV Werder Bremen

Vorschau Planet of Sports:

Werder Bremen konnte mit dem hohen Sieg am Wochenende gegen Hannover 96 wieder Selbstvertrauen tanken. Dieses werden sie auch brauchen, denn mit dem FC Twente aus Holland tritt Werder beim Tabellenzweiten in Holland an. Werder muss schauen, dass sie gerade in der Rückwärtsbewegung und in der Abwehr gut stehen. Wenn sie hinten gut stehen, dann haben sie gute Chancen, dieses Spiel erfolgreich zu gestalten. Ich tippe auf ein untenschieden.

Kommentator: Erich Laaser

Donnerstag – 18. Februar – Ab 20:45 Uhr – Sat.1 – Free TV

Die Europa League im Free TV

Moderator: Oliver Welke

Hamburger SV – PSV Eindhoven

Vorschau Planet of Sports:

Die Fans fragen sich nun, ob es nach der Ruud Show am Samstag eine weitere gibt. Ich glaube nicht, dass Van Nistelrooy von Anfang an spielen wird, aber spielen wird er auf jeden Fall. Der Gegner des HSV ist der Tabellenführer aus Holland. Bereits 52 Tore hat der PSV in dieser Saison in der Liga geschossen, also darf sich der HSV auf treffsicherere Stürmer vorbereiten. Der HSV sollte darauf achten, dass sie hinten gut stehen und vorne durch Elia und vielleicht durch Van Nistelrooy zum Tor kommen. Es werden spannende Spiele zwischen beiden Teams geben.

Kommentator: Holger Pfandt

————————————————————————————————————————————————————-

So, liebe Leser, dass war meine kleine Übersicht für die nächsten Tage. Ich freue mich auf die Champions League und natürlich auch auf die Europa League. Drücken wir die Daumen, dass es die deutschen Mannschaften in diesem Jahr weit bringen und vor allem Deutschland und den deutschen Fußball würdig vertreten.

Vielen Dank fürs lesen

Geschrieben von Florian Hellmuth

Logoquellen: Sky und Sat.1 – Infos von Sky: Info.Sky.de

Kein ARD HD und ZDF HD bei Kabel Deutschland – Wofür zahlen wir eigentlich? – UPDATE

Hallo liebe Leser,

das Fernsehen in Deutschland entwickelt sich. In den nächsten Wochen und Monaten werden neben dem „normalen“ TV Programm auch einige Sender ihre Programme in HD ausstrahlen. Das ist schön und gut, aber einige Kunden kommen leider nicht in den Genuss von HD.

Gerade als Kabel-Kunde muss man momentan viel durchmachen. Mit der Zeit wird sich das Kabel verabschieden und irgendwann wird es nur noch TV per Sat geben. Immer mehr Leute steigen auf Sat um, weil sie sich nicht weiter von den Kabelanbietern verarschen lassen wollen.

Fast alle Kabel-Anbieter bieten in Zukunft ARD HD und ZDF HD an. Der größte Kabel Anbieter in Deutschland ist Kabel Deutschland. In 13 Bundesländern wird Kabel Deutschland angeboten. Nur leider gehört Kabel Deutschland nicht zu den Anbietern, die HD einspeisen. Es hat lange gebraucht, dass Kabel Deutschland sich entschloss, alle sieben HD Sender von Sky einzuspeisen. Nun geht das ganze in die nächste Runde, denn Kabel Deutschland wird ARD und ZDF HD vorerst nicht ausstrahlen. Damit können 9,1 Millionen Kunden von Kabel Deutschland keine HD Programme schauen, obwohl diese bei fast allen anderen Kabel-Anbietern zu sehen sind.

Kabel Deutschland sagt dazu selbst:

„Wir verhandeln noch mit allen Marktteilnehmern, aber werden den HD-Showcase zu Weihnachten nicht anbieten“

Quelle: Berliner Tagesspiegel

Leider ist die Aussage: „Wir verhandeln noch“ die Alibiaussage von jedem Sender. Das hören wir bei Sky jede Woche.

Eine Begründung, wenn man es so nennen darf gab es dennoch:

„Bei der Satellitenübertragung sind die Sender bereit, sich an diesen Mehrkosten zu beteiligen. Es ist nicht einzusehen, warum das im Kabel nicht so sein soll. Wir erwarten lediglich eine Gleichbehandlung“

Quelle: Berliner Tagesspiegel

Es geht also wie immer im Leben nur ums Geld. Ich frage mich nur, wieso fast alle Kabel-Anbieter diese Kosten akzeptieren um ihre Kunden glücklich zu machen und der größte Anbieter in Deutschland verzichtet darauf.

Die meisten Kunden zahlen für die Digitalen Programme bei Kabe Deutschland ungefähr 16,90 € im Monat. Dafür darf man doch erwarten, dass man in die Zukunft investiert. Die Kunden sind jedenfalls extrem sauer, denn am Ende sind es diese, die darunter zu leiden haben, dass der Anbieter es nicht gebacken kriegt vernünftiges TV zur Verfügung zu stellen.

Eine interessante Aussage hat auch die DF eingefangen:

Kunden, die sich zur Zeit wegen des fehlenden HD-Showcases verwundert an Kabel Deutschland wenden, legt das Beschwerdemanagement übrigens die HD-Angebote des Bezahlfernsehsenders Sky nahe, berichtet der Tagesspiegel weiter.

Quelle: Digitalfernsehen.de

Man soll also lieber ein Pay TV Paket abonnieren, anstatt das der Anbieter die „kostenlosen“ Sender einspeist. Einfach ohne Worte… sowas nennt sich größter Kabel-Anbieter…

Im DF Forum gibt es auch schon einige Stimmen…

elchris schreibt

Liebe Kabel Deutschland,

wir brauchen euch nicht.

ARD, ZDF und alle anderen kommen ohne Zusatzkosten vom Himmel, in besserer Qualität, an allen Orten in Europa, mit minimalen technischen Aufwand.

Jawoll, der Segen des TV kommt vom Himmel. Dass ihr überhaupt noch existiert liegt an einer verquerten Rechtslage in diesem Land, indem das Recht auf freien Zugang zu Information nicht geachtet wird, zum Schutze der wirtschaftlichen Interessen von imho unnötigen Firmen.

Was die mit dem Geld der Kunden machen würd ich auch gern mal wissen – wie kann man mit soviel Einnahmen und so wenig Kosten so schlechte Zahlen erwirtschaften? Talentloses Management, riesige dunkle Kanäle in Form von ebenso riesen Popos? Erstaunlich. Fast schon lustig (ich habe SAT, ich kann über sowas lachen).

Quelle: DF Forum

Leider ist es Sache der Kabel-Betreiber welche HD Programme aufgenommen werden. Dies bestätigste auch die Landesmedienanstalt Niedersachsen einem DF User:

Die Landesmedienanstalt Niedersachsen blockiert die Aufnahme von HD-Programmen ins Kabelnetz in keiner Weise, dazu gäbe es auch keinerlei rechtliche Grundlage. Im Gegenteil – wir fordern seit langem eine Ausbau und eine weitere Digitalisierung der Kabelnetze. Aus wirtschaftlichen Gründen sind dem vielen Kabelnetzbetreiber bisher nicht nachgekommen.

Ob HD-Programme ins Kabelnetz aufgenommen werden oder nicht, ist allein die Entscheidung des Kabelnetzbetreibers – in Ihrem Fall vermutlich der Kabel Deutschland.

Die Landesmedienanstalt hat lediglich ein Belegungsrecht für analog ausgestrahlte Programme, falls im analogen Bereich des Kabelnetzes Kapazitäts-Engpässe auftreten. Dieser Umstand wird von den Beratungs-Hotlines der Kabelnetzbetreiber oft auch auf das digitale Kabel übertragen. Ich vermute, Sie haben auch so eine Fehlinformation erhalten.

Quelle: DF Forum

Als Kunde von Kabel Deutschland kann man also nur zwei Dinge tun.

  1. Die Entscheidung von Kabel Deutschland akzeptieren
  2. Kündigen

Ich persönlich vertrete die Einstellung, dass man kündigen sollte, wenn man nicht zufrieden ist. Anders kann man keinen Druck auf einen Anbieter machen. Wenn sie merken, dass die Kunden unzufrieden sind und mit der Kündigung drohen, dann ist es vielleicht möglich, dass der Betreiber reagiert.

Man wird sehen, wie sich das in der nächsten Zeit entwickelt.

Fest steht: Momentan gibt es kein ARD HD und ZDF HD bei Kabel Deutschland.

Geschrieben von Florian Hellmuth

Bildquelle: Kabel Deutschland

———————————————————————————————————————————————–

Update

Hallo Leute,

die DF hat gestern Abend noch einen neuen Artikel zu diesem Thema veröffentlicht. Dort gibt es einige neue Aussagen von Kabel Deutschland, sowie von ARD und ZDF.

Eine Sprecherin von Kabel Deutschland sagte:

„Wir sehen HD als ganz wichtigen Digitalisierungstreiber und wollen unseren Kunden im Free-TV HD zur Verfügung stellen, und zwar am liebsten ohne zusätzliche Kosten für die Kabelkunden und ohne Nutzungsbeschränkungen,“

Quelle: Digitalfernsehen.de

sowie…

„Man muss leider sehen, dass die öffentlich-rechtlichen wie die privaten Sender bislang für HD den Kabelkunden Mehrbelastungen aufbürden wollen.“

Quelle: Digitalfernsehen.de

außerdem stört angeblich die hohe Bandbreite, die HD benötigt:

Vor dem Hintergrund, dass HD viermal soviel Bandbreite benötige wie normales digitales TV, verursache HD in der Infrastruktur und bei der Verbreitung im Kabel höhere Kosten, so die Sprecherin weiter. „Bei der Satellitenübertragung sind die Sender bereit, sich an diesen Mehrkosten zu beteiligen. Es ist nicht einzusehen, warum das im Kabel nicht so sein soll“.

Quelle: Digitalfernsehen.de

Interessant wird es aber erst jetzt, denn die Aussage von der ARD ist mehr als klar:

„Grundsätzlich stellt die ARD das HD-Signal allen Kabelnetzbetreibern zur Weitersendung zur Verfügung, die Einspeisung steht allen Kabelnetzbetreibern frei. Warum Kabel Deutschland dieses Angebot nicht an die Kunden weitergibt, können wir nicht beantworten,“

Quelle: Digitalfernsehen.de

Das ZDF sieht es genauso wie die ARD:

Man habe schon vor einem Jahr angekündigt, dass das HD-Angebot allen Plattformen kostenlos zur Weiterverbreitung zur Verfügung steht. „Daran hat sich bis heute nichts geändert. Wir freuen uns, dass bereits seit dem ersten Showcase, der Leichtathletik-WM im Sommer, auch eine Reihe von Kabelnetzbetreibern das Signal eingespeist hat,“

Quelle: Digitalfernsehen.de

Am Ende gibt es dann wieder die beliebte „Wir verhandeln noch“ Phrase von Kabel Deutschland:

Wir sind zuversichtlich, dass wir uns mit den Sendern über die Einspeisung der HD-Programme und die ökonomischen Kriterien einigen werden.“

Quelle: Digitalfernsehen.de

Wie gestern bereits beschrieben geht es wieder nur ums Geld. Am Ende sind es die Kunden, die darunter leiden müssen.

Hoffen wir mal, dass es besser wird… ihr wisst ja, die Hoffnung stirbt zuletzt.

Liebe Grüße

Florian

———————————————————————————————————————————————–

Hier gehts weiter

https://planetofsports.wordpress.com/2010/02/13/wofur-zahlt-man-gez-ard-hd-zdf-hd-und-arte-hd-nur-in-ausgebauten-gebieten-alle-anderen-schauen-in-die-rohre/

WM 2010 in Südafrika – Sky zeigt mehr Werbung als das Free TV

gs_sky_logo

Hallo liebe Leser,

als Sky Kunde ist man ja einiges gewöhnt, wenn es um die Werbung geht. Nun berichten die Medienportale, dass es zur WM 2010 in Südafrika bei Sky sehr viel Werbung geben wird.

Es geht hier wohl richtig ums Geld:

Siehe

Die Vermarktungstochter Premium Media Solutions gab am Montag die Preise für klassische TV-Spots und Split-Screen-Werbung im Rahmen der Übertragungen bekannt. Insgesamt kann aus fünf Kategorien gewählt werden. So ist ein 30-Sekünder mit Direktplatzierung an einem Live-Spiel bei Vorrundenbegegnungen ab 4.170 Euro, bei Topspielen mit deutscher Beteiligung für bis zu 27.390 Euro buchbar.

Quelle: Sat + Kabel – http://bit.ly/4wyZXA

Bis zu sechs Werbeblöcke pro Spiel können somit aussgestrahlt werden. Dadurch würde es bei Sky mehr Werbung geben als bei ARD und ZDF. Diese Werbeblöcke dürfen eine Länge von zwei Minuten nicht überschreiten.

Siehe

Kurios: In manchen Fällen bekommen Zuschauer bei Sky während der Übertragungen sogar mehr Werbung zu sehen als bei den Öffentlich-Rechtlichen, da bei ARD und ZDF bekanntlich nach 20 Uhr keine Werbung erlaubt ist. „Ein weiteres großes Plus bei Sky ist die Ausstrahlung von Werbung auch zur besten Sendezeit nach 20 Uhr und sonntags. Prominente Platzierungen direkt am Live-Spiel und kurze Werbeblöcke mit einer maximalen Länge von zwei Minuten zeichnen dabei das Angebot aus“, so Angelika Gebert, Geschäftsführerin des Sky-Vermarkters Premium Media Solutions.

Insgesamt können pro Spiel bis zu sechs verschiedene Werbeblöcke belegt werden. Werbetreibende sollen nicht zuletzt durch die Live-Übertragungen aller 64 WM-Spiele in den mehr als 15.000 Sky-Sportbars angelockt werden. Möglich ist dabei eine Vielzahl an Werbeformen, etwa Sponsoring, Werbecrawls und Skyscraper.

Quelle: DWDL.dehttp://bit.ly/2Ab1nh

Man fragt sich bei dieser Meldung wirklich, wo der Mehrwert zwischen Pay TV und Free TV geblieben ist? Ich hatte damals als ich Sky bzw. Premiere abonniert hatte gedacht, dass es im Bezahlfernsehen keine Werbung mehr gibt. Aber mittlerweile ist dieser Gedanke gelöscht, weil es einfach nicht so ist.

Ich persönlich werde die WM dann wohl im Free TV schauen, denn auf eine Werbe-WM habe ich keine Lust…

Geschrieben von Florian Hellmuth

Bildquelle: Sky

Tag der Entscheidungen – Bundesliga und WWE Wrestling *Update*

premiere_logo

Hey@all,

wie oben bereits beschrieben gibt es heute viele interessante Entscheidungen zu erwarten.

Bundesliga:

Ab 13.00 Uhr gibt es die DFL Pressekonferenz zu den Bundesligarechten LIVE auf Bundesliga.de

Es wird erwartet, dass Premiere und die ARD die Rechte bekommen. Die ARD warscheinlich sogar für den Sonntag.

Aber bevor nichts offiziell ist, lassen wir die diskussionen, in den Foren glühen die Leitungen bereits auf hochtouren.

Mehr Infos zur Bundesliga dann später hier im Blog. Schaut ab 13:00 in den Livestream der DFL.

Wrestling: WWE

Laut Wolfgang Stach von Power Wrestling dürfen wir heute auch eine Entscheidung zu den WWE Rechten bei Premiere erwarten.

Zitat von Stach:

Wahrscheinlich fällt morgen die Entscheidung – und, sagen wir mal so, die Waage hat sich wieder zugunsten der Fortsetzung der WWE-Sendungen bei Premiere geneigt!

Quelle:PW-Forum

Das hört sich ein bisschen so an, als wenn es ziemlich knapp war mit den Entscheidungen für einen Verbleib der WWE bei Premiere. Hoffentlich gibt es später dann eine Pressemitteilung seitens Premiere.

Update: Im Power Wrestling Forum verströstet Wolfgang Stach die Fans mal wieder.

Die offizielle Verlautbarung dürfte kaum vor Montag kommen.

Aber bleibt mal ganz ruhig, das wird schon klappen!

Wolfgang

Also gehen wir unserer Lieblingsbeschäftigung nach: Warten…

TAG DER ENTSCHEIDUNG

Später mehr…

Geschrieben von Florian Hellmuth

UEFA-CUP CHAOS IM FREE-TV!!!

Hi @ all,

nachdem sich nur der BVB nicht für die Gruppenphase des Uefa-Cups qualifizieren konnte, haben die restlichen dt. Vertreter große Mannschaften zugelost bekommen. Doch welcher Sender zeigt was?

Hier nochmals die Gruppen…
Gruppe A: Schalke 04, Paris Saint-Germain, Manchester City, Real Santander, Twente.

Gruppe B: Benfica Lissabon, Olympiacos Piräus, Galatasaray, Hertha Berlin, Metalist Kharkiv.

Gruppe C: Sevilla, VFB Stuttgart, Sampdoria Genua, Partizan Belgrad, Lüttich.

Gruppe E: AC Milan, Heerenveen, Braga, Portsmouth, Wolfsburg.

Gruppe F: Hamburger SV, Ajax, Slavia Prag, Aston Villa, Zilina.

Sender und deren Kommentatoren:

ARD: S. Simon, G. Gottlob, T. Bartels

ZDF: B. Rethy, W.D. Poschmann, T. Wark, O. Schmidt

Sat. 1: E. Laaser

DSF: T. Herrmann, M. Höhner, F. Buschmann, U. Morawe, J. Dahlmann

Eurosport: M. Theil, R. Itzel, M. Hagemann

Sicher ist bisher nur das das ZDF alle Heimspiele des FC Schalke 04 bis zum Viertelfinale zeigen darf und das die Auswärtsspiele des VFL Wolfsburg und von Hertha BSC im DSF zu sehen werden. Die Auswärtsspiele von Schalke, Hamburg und Stuttgart stehen noch zur freien Verfügung und werden kurzfristig an einen Sender verkauft, ebendso wie die Heimspiele von Stuttgart, Wolfsburg und Hamburg. Das TV-Chaos ist also wieder einmal vorprogrammiert…. Ab den Viertelfinale darf dann Sat.1 ein Spiel mit dt. Beteiligung exklusiv im Fernsehn zeigen, bei Nicht deutscher Beteiligung darf das ZDF das Endspiel übertragen.

Wie in den letzten Jahren wird also wiedermal kurzfristig übertragen… nur die Premiere Kunden kommen wie immer auf ihre Kosten.

geschrieben von Christian Holznagel

Nach oben ↑